„Französische Virtuosen“ Leckerbissen der Französischen Musikliteratur im Stuhrer Rathaus

Von Lennart Bonk

Spielt zusammen mit Sona Barseghyan im Stuhrer Rathaus: die Geigerin Ksenia Dubrovskaya. Foto: DubrovskayaSpielt zusammen mit Sona Barseghyan im Stuhrer Rathaus: die Geigerin Ksenia Dubrovskaya. Foto: Dubrovskaya

Stuhr. Musikalische Delikatessen gibt es am 25. Mai im Stuhrer Rathaus zu hören. Ksenia Dubrovskaya und Sona Barseghyan interpretieren französische Virtuosen.

Als Solistin hat die Geigerin Ksenia Dubrovskaya bereits bei ihrem Gastspiel im vergangenen Herbst in Stuhr überzeugt. Am Freitag, 25. Mai, kehrt sie mit Verstärkung zurück in die Gemeinde. Mit ihrer Duo-Partnerin Sona Barseghyan (Piano) nimmt sie sich unter der Programmüberschrift „Französische Virtuosen“ der Crème de la Crème der französischen Musikliteratur im Stuhrer Rathaus an. Beginn ist um 20 Uhr. Gespielt werden musikalische Delikatessen wie der berühmte „Tzigane“ von Maurice Ravel und dem virtuosen Konzertstück „Introduction et Rondo Capriccioso“ von Camille Saint-Saëns.

Preisgekrönte Musikerin

Ksenia Dubrovskaya ist Preisträgerin des Tschaikowsky-Wettbewerbs, machte ihren Abschluss am Moskauer Konservatorium und bei Zakhar Bron in Zürich. An der Züricher Hochschule der Künste studierte sie das Fach Dirigieren unter Marc Kissoczy mit solchem Erfolg, dass sie gleich aus dem Studium hinweg in viele Länder engagiert wurde. Neben ihren Konzertverpflichtungen gibt sie Meisterkurse und ist Jury-Mitglied bei internationalen Wettbewerben. Ksenia Dubrovskaya spielt auf einer Violine von Giovanni Battista Gabrielli von 1770. Sie ist eine Leihgabe der Reinhold Würth Music Foundation für besonders talentierte Musiker.

Auf der ganzen Welt unterwegs

Sona Barseghyan wurde 1989 im armenischen Eriwan geboren. Sie ist Preisträgerin mehrerer internationaler Klavierwettbewerbe in Armenien, Georgien, Italien und Deutschland. Konzertreisen führten Sona nicht nur in zahlreiche europäische Länder, sondern auch in die Vereinigten Arabischen Emirate, nach Weißrussland, Georgien, Russland, Australien, Kanada und in die USA. Sie spielte in den Konzertsälen des Moskauer Konservatoriums, in der Carnegie Hall in New York, und in der Independence Hall in Sydney.

Karten gibt es beim dk

Karten gibt es vorab zum Preis von 15, ermäßigt zwölf Euro im Bürgerbüro der Gemeinde Stuhr, im Webshop der Gemeinde sowie im dk-Kundencenter an der Langen Straße 122 in Delmenhorst.