Asphaltarbeiten auf der B322 Bundesstraße in Seckenhausen wieder Nadelöhr

Von Dirk Hamm

Die neue Ampel steht bereits, an der Asphaltdecke wird auf der B322 noch gearbeitet. Foto: Dirk HammDie neue Ampel steht bereits, an der Asphaltdecke wird auf der B322 noch gearbeitet. Foto: Dirk Hamm

Seckenhausen. An den Osterfeiertagen herrschte vorübergehend freie Fahrt, seit Dienstag kann wieder nur ein Fahrstreifen der Delmenhorster Straße (B322) im Kreuzungsbereich Obernheider Straße/Industriestraße genutzt werden.

Eine provisorische Ampel regelt die Vorbeifahrt an der Baustelle in abwechselnder Fahrtrichtung. Die Zufahrt von der Obernheider Straße und der Industriestraße auf die B322 ist weiterhin versperrt.

Grund für diese Verkehrsbeeinträchtigungen auf der stark vom Schwerlastverkehr genutzten Bundesstraße ist die Erneuerung der Asphaltdecke im Kreuzungsbereich im Zuge der Installation einer Ampelanlage. Nachdem auf der Fahrspur Richtung Groß Mackenstedt bereits der Asphalt aufgebracht worden ist, waren am Dienstag auf der gesperrten Straßenseite schwere Maschinen im Einsatz, um die alte Asphaltschicht abzufräsen.

Die Sperrung dauert nach Informationen der Landesstraßenbaubehörde voraussichtlich bis Freitag, 6. April.