Baustelle an B322 in Stuhr Bundesstraße wird doch nicht voll gesperrt

Von Dirk Hamm

Hier geht’s nicht weiter: Bauarbeiten verhindern zurzeit die Zufahrt von der Industriestraße auf die B322 in Seckenhausen. Foto: Dirk HammHier geht’s nicht weiter: Bauarbeiten verhindern zurzeit die Zufahrt von der Industriestraße auf die B322 in Seckenhausen. Foto: Dirk Hamm

Seckenhausen. Die Delmenhorster Straße (B322) wird entgegen der bisherigen Planung während der anstehenden Asphaltierungsarbeiten im Bereich der Kreuzung Industriestraße/Obernheider Straße witterungsbedingt nicht voll gesperrt.

Das hat die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Nienburg mitgeteilt. Demnach wird die Erneuerung der Fahrbahndecke unter halbseitiger Sperrung erfolgen. Der Verkehr wird durch eine Ampel an der Baustelle vorbeigeleitet. Laut der Behörde sollen die Arbeiten „in der 13. und 14. Kalenderwoche“ vonstattengehen. Zugleich ist vorgesehen, die halbseitige Verkehrsführung während des Osterwochenendes aufzuheben.

Bereits jetzt kann im Zuge der Bauarbeiten zur Errichtung einer Ampelanlage an der Kreuzung nur eine Fahrbahnseite genutzt werden. Nach wie vor ist es nicht möglich, von der Industriestraße und der Obernheider Straße auf die Bundesstraße zu gelangen.