Handball-Landesliga C-Jugend der TS Hoykenkamp bleibt oben dran

Elffacher Torschütze: Angelo Petrocelli führte die C-Jugend der TS Hoykenkamp zu einem klaren Sieg über Altenwalde/Otterndorf. Foto: TobisElffacher Torschütze: Angelo Petrocelli führte die C-Jugend der TS Hoykenkamp zu einem klaren Sieg über Altenwalde/Otterndorf. Foto: Tobis

sroe/vga Landkreis. In der Handball-Landesliga gewinnt die C-Jugend der TS Hoykenkamp deutlich. Die A-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg entthront den Spitzenreiter.

Die männliche A-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II hat in der Handball-Landesliga für einen Paukenschlag gesorgt und völlig überraschend Tabellenführer ATSV Habenhausen entthront. In der C-Jugend liegt die TS Hoykenkamp nach dem höchsten Saisonsieg über Schlusslicht Altenwalde weiter in Schlagdistanz zur Spitze.

A-Jugend: HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg II - ATSV Habenhausen 25:23. Gegen die zuvor sechsmal siegreichen Habenhauser präsentierten sich die Hausherren in glänzender Verfassung. Jan Kinner und Jan Ruks im Tor sowie Torsten Jüchter und Norman Lachs, die die Abwehr zusammenhielten, waren die Garanten für den Erfolg. Die Partie begann recht ausgeglichen. Nach einer Viertelstunde jedoch übernahm die HSG-Mannschaft von Trainer Andreas Dunkel mehr und mehr das Kommando und setzte sich bis zur Pause auf 10:6 ab. Nach dem Wechsel entwickelte sich ein Kampfspiel, das bis zum 18:18 (51.) spannend blieb. Drei Treffer in Folge durch den zehnfachen Torschützen Norman Lachs, Lukas Evers und Luca Woltjen brachten die HSG auf die Siegerstraße. Henrik Tolck sicherte eine Sekunde vor Schluss den zweiten Saisonerfolg.

TV Neerstedt - SG Findorff 25:36. Für Neerstedt war es das zweite verlorene Spitzenspiel nacheinander. Findorff übernahm durch den Sieg Platz eins. Bis zum 8:5 durch Stjorven Schröder (12.) war die TVN-Welt noch in Ordnung, doch die Deckung war zu schwach. Die Bremer legten zur Pause ein 16:13 vor. Spätestens nach dem 17:27 (46.) war die Partie entschieden.

C-Jugend: TS Hoykenkamp – JSG Altenwalde/Otterndorf 38:15. Gegen den punktlosen Letzten hatte das Team von Coach Tim Streckhardt wenig Mühe. Grundstein für den Sieg war vor allem die Leistung von Torhüter Janis Abshagen, der die Gäste teilweise verzweifeln ließ. Der Trainer freute sich auch, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintrugen. Mit der 19:8-Pausenführung war das Spiel bereits vorentschieden.

TuS Komet Arsten – HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 26:29 (14:16). Grüppenbühren hat mit drei Siegen und drei Niederlagen nun eine ausgeglichene Bilanz. Gegen Arsten lag die HSG zu Beginn der zweiten Hälfte bei 18:14 mit vier Toren vorn, die Partie wurde aber erst in der Schlussphase entschieden. Zwei Minuten vor Schluss führte Grüppenbühren mit 27:26, dann stellten Batbold Gruner und Luca Findeisen den Sieg sicher.