TuS Hasbergen Trainingsspaß mit Werders Bundesligacoach Tamas

Von Andreas Giehl


Delmenhorst. Vor wenigen Tagen begrüßte die Tischtennisabteilung des TuS Hasbergen einen ganz besonderen Gast. Cristian Tamas (37), langjähriger Spieler und Trainer der Männer- Bundesligamannschaft des SV Werder Bremen. Er bereitete Jung und Alt in der Halle an der Käthe-Kollwitzschule einen bunten Trainingsabend.

Der TuS Hasbergen genießt seit Jahren einen guten Ruf für seine vorbildliche Jugendarbeit im Tischtennis. Vor kurzem hatte sich TuS-Jugendleiterin Meike Piper und ihr Team dazu entschlossen, ihren Schützlingen einmal einen ganz besonderen Appetithappen zu servieren: Es war Cristian Tamas (37), langjähriger Spieler und Trainer der Männer-Bundesligamannschaft des SV Werder Bremen.

„Für einen Trainingsabend haben wir Werders Cristian Tamas dazu überreden können, nach Hasbergen zu kommen. Wir haben alles richtig gemacht. Die Kinder waren mit viel Spaß und Freude bei der Sache“, berichtete Piper.

Cristian Tamas gibt Tipps und Tricks

Die Begeisterung bei den Hasberger Kids, einmal unter einem namhaften Lehrmeister eine 90-minütige Trainingseinheit zu absolvieren, war riesengroß. Die Halle war voll – und niemand sollte sein Kommen bereuen. Erster Schwerpunkt war ein intensives Aufwärmtraining. Später an den Tischen wurde speziell im Bereich Angabe, Taktik und Spielzüge geübt.

Auch zahlreiche Tipps und Tricks konnten die Kinder dem Bundesligaprofi entlocken. Im Anschluss an das Jugendtraining klinkten sich dann noch die Erwachsenendes TuS mit in das Training ein. Ein in jeder Hinsicht gelungener Tischtennisabend klang dann gegen 20.45 Uhr an der Kollwitzschule aus.

Cristian Tamas, langjähriger Spieler und Trainer der Bundesligamannschaft des SV Werder Bremen, trainierte mit der Tischtennis-Abteilung des TuS Hasbergen. Foto: Joscha Brinkmann

Für Tamas war der Besuch an der Delme in erster Linie eine Gegenleistung für seine langjährige Freundschaft zu Meike Pipers Ehegatten Stephan, gleichermaßen im Verein und Tischtennissport tief verwurzelt. „Stephan und ich sind schon lange befreundet“, berichtete Tamas. „Ich habe das gerne gemacht. Leider ist während der Saison mein Terminkalender immer sehr voll. Anfragen von Vereinen dieser Art kann ich nicht alle erfüllen. Leider nimmt das Training mit den Werder-Profis viel Zeit in Anspruch. Aber vielleicht schaffe ich es im nächsten Jahr, noch einmal wieder zu kommen“, behält sich der Coach vor.

Das würde der Delmenhorster Verein natürlich begrüßen. Doch ihrem Idol sind durch seine zusätzliche Tätigkeit mit Tagesgeschäft im Tischtennisfachartikelgeschäft „Magic Tischtennis“ in Bremen zeitlich die Hände gebunden. Den Shop unterhält Tamas, der die Profis seit dem Bundesliga-Aufstieg in der Saison 2006/2007 betreut, im Übrigen mit seinen langjährigen Werder-Weggefährten Sascha Greber.

2013 Deutscher Mannschaftsmeister mit Werder Bremen

Die Krönung der bisherigen Trainerlaufbahn von Tamas war zweifelsohne der Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft mit den Hansestädtern im Jahr 2013. Davor hatte er mehrere Jahre den Damen-Bundesligisten TuS Bad Driburg unter seinen Fittichen. Als Aktiver kann der Rumäne ferner auf nationale Einzeltitel in der Schüler- und Jugendaltersklasse in seinem Heimatland als größte Erfolge verweisen.

In der Saison 1998/1999 leistete er als Spieler seinen Beitrag zum Gewinn der Meisterschaft des FC Bayreuth in der 2. Bundesliga Süd. Auch der Saisonstart mit „seinen“ Grün-Weißen kann sich bisher sehen lassen. Nach 6:2 Punkten aus den ersten Partien, hat sich der SVW als Tabellenvierter in der Spitzengruppe der Tischtennis-Bundesliga eingenistet.