Hallensaison 2017/2018 Tennisteams stehen in den Startlöchern

Von Klaus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Vor dem Start in die Hallensaison: Nach dem Aufstieg in die Verbandsklasse gehen die Herren 70 des Huder TV um Mannschaftsführer Werner Stenkamp in der Oberliga an den Start. Foto: Rolf TobisVor dem Start in die Hallensaison: Nach dem Aufstieg in die Verbandsklasse gehen die Herren 70 des Huder TV um Mannschaftsführer Werner Stenkamp in der Oberliga an den Start. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst/Landkreis. An diesem Wochenende, 28./29. Oktober, beginnt für die Tennisspieler die Hallensaison 2017/2018. 26 Teams aus Delmenhorst, Hude und Ganderkesee gehen an den Start.

26 Mannschaften vertreten während der Wintersaison 2017/18 die Delmenhorster Tennisvereine Blau-Weiß, DTC und DLW-SV sowie den Ganderkeseer TV und den Huder TV. Am Wochenende finden die ersten Punktspiele in den Altersklassen statt. Die neun Damen- und Herrenteams gehen erst am 6. und 7. Januar 2018 an den Start. Mit neun stellt der Delmenhorster TC die meisten Mannschaften.

Es folgen Blau-Weiß (sieben), Hude (sechs), die Ganderkeseer (drei) und der DLW-Sportverein (ein Team). Aushängeschilder sind die Damen 40 und Herren 55 des TC BWD sowie Hudes Damen 50, die Regionalligen angehören. Die Herren 65 des Ganderkeseer TV treten in der Nordliga an.

Herren 70 des Huder TV streben Verblieb in Oberliga an

Vier Vertretungen absolvieren am Samstag und Sonntag ihre ersten Auftritte unterm Hallendach. Zu ihnen gehörten die Oberliga-Herren 70 des Huder TV, die sich am Samstag, 12 Uhr, beim TC GW Stadthagen vorstellen. Im Sommer gelang dem HTV der Aufstieg in die Verbandsklasse. „Jetzt sind wir zufrieden, wenn wir die Klasse halten“, sagt Mannschaftsführer Dr. Werner Stenkamp. Nicht zuletzt personelle Probleme verhindern ein höheres Saisonziel. Neben Stenkamp („Ich habe im Sommer nur ein Spiel gemacht“) sind Edo Addicks und Dieter Meivers – und damit die Nummern drei, zwei und sieben – verletzt. „Ich hoffe, dass ich bald im Doppel spielen kann“, betont der Mannschaftsführer. Am Samstag bilden Spitzenspieler Hans-Günther Ehlert, Matthias Sollmann, Hans Jörg Hahn und Neuzugang Gerd Engels (zuvor TV Metjendorf) das Huder Quartett. Neben Grün-Weiß Stadthagen sind TC Bramsche, SC SW Cuxhaven II und Hildesheimer TV die Kontrahenten. „Wir treffen auf starke Gegner“, erklärt Stenkamp.

Derby in der Verbandsklasse

In der Verbandsklasse kommt es bei den Herren 30 zu einem Nachbarschaftsderby, das der Huder TV und der DTC II am Samstag ab 16 Uhr in der Halle am Vielstedter Kirchweg bestreiten. In der Bezirksliga empfangen die Herren 55 des DLW-Sportvereins am Sonntag, 10 Uhr, den TC VfL Osnabrück. Schauplatz ist die Halle des DTC, Am Friesenpark. In dieser Spielklasse hat der SuS Buer seine Mannschaft zurückgezogen. Sie steht damit als Absteiger fest.

Die Damen 40 des DTC, die im Sommer in der Verbandsklasse Rang vier erreicht haben, beteiligen sich in der Halle in der Bezirksklasse am Punktspielbetrieb. Am Samstag statten sie dem TC Aurich-West einen Besuch ab (Spielbeginn: 13 Uhr).

Seit einigen Jahren existiert eine Spielgemeinschaft, bestehend aus Spielerinnen des DTC und TC BWD. Dieses Team geht im Sommer als Blau-Weiß ins Rennen und firmiert im Winter als DTC. „Wir wollen alle gerne spielen, aber manchmal haben wir berufsbedingt Probleme, ein Team aufzustellen“, sagt Mannschaftsführerin Rita Klose. Hinzu käme, dass Petra Höpfner und Birgit Kirsten langzeitverletzt seien. Klose, Sabine Jaritz, Kerstin Laber, Kristin Esch und Bettina Würmann-Busch bilden den harten Kern. Minimalziel, so Klose, sei der Klassenverbleib. „Und es ist unser Ziel, dass alle fit bleiben“, fügt sie hinzu.


13 weitere Teams gehen am 4./5. November und 11./12. November erstmals auf Punktejagd.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN