Knackiger Kurs, einzigartige Kulisse Ganderkeseer finishen bei Mallorca-Marathon

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zufrieden mit ihren Zeiten: (von links) Tanno Schild, Karin Fangmeier, Robert Oestmann, Axel Hoppe, Karin Wessels und Sandra Scholz-Kant vom Lauftreff Ganderkesee. Foto: Robert OestmannZufrieden mit ihren Zeiten: (von links) Tanno Schild, Karin Fangmeier, Robert Oestmann, Axel Hoppe, Karin Wessels und Sandra Scholz-Kant vom Lauftreff Ganderkesee. Foto: Robert Oestmann

Mallorca. 9000 Teilnehmer aus 49 Nationen – und mittendrin auch sechs Sportler des Lauftreffs Ganderkesee: Das war der Palma-de-Mallorca-Marathon 2017, der bei unter dem Motto „Follow the sun“ bei passenden 26 Grad ausgetragen wurde und die Ganderkeseer begeisterte.

„Die einzigartige Kulisse des Rennens ist die schöne Stadt Palma. Wir liefen entlang der atemberaubenden Promenade mit Blick auf die Bucht und das türkisblaue Mittelmeer, vorbei an der sandfarbenen Kathedrale hinein in die historische Altstadt“, erzählte Lauftreffler Robert Oestmann.

Über Kopfsteinpflaster und mit zahlreichen Steigungen in der Altstadt und entlang des Yachthafens mussten bei dem Rundkurs etliche Höhenmeter überwunden werden. „Es war kein einfacher Kurs, kein Bestzeitkurs“, merkte Oestmann an – was auch die Siegerzeiten der Spanier Cristofol Castañer (2:31:19 Stunden) und Rosaura Casada (2:57:12 Stunden) untermauerten.

Oestmann finishte den Marathon in 3:40:30 auf Rang 249. Den Halbmarathon absolvierten Tanno Schild (2:06:58, Rang 2108) und Sandra Scholz-Kant (2:21:19, Rang 3120). Über zehn Kilometer liefen Axel Hoppe (1:02:22, Platz 1258), Karin Fangmeier (1:12:50, Platz 1964) und Karin Wessels (1:18:01, Platz 2190) ins Ziel. Etwas kurios: Die Deutschen stellten mit 36 Prozent der Teilnehmer die stärkste Nation, gefolgt von den Spaniern mit 19 Prozent der Teilnehmer.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN