Bowling-Landesliga ABC Delmenhorst stürmt auf Platz zwei

Von Klaus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Stärkster Spieler des ABC Delmenhorst in Braunschweig: Jonas Franz. Foto: Rolf TobisStärkster Spieler des ABC Delmenhorst in Braunschweig: Jonas Franz. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Die Landesliga-Bowler des ABC Delmenhorst holen in Braunschweig sieben Siege. Die Damen bezwingen den mit einer Europameisterin angetretenen TuS Haren.

Die Damen und Herren des Atlas-Bowling-Clubs (ABC) Delmenhorst, die in Landesligen starten, blicken auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. Die Herren überraschten in Braunschweig und behaupteten sich in sieben von neun Spielen. Der Lohn: ABC stürmte von Position sechs auf Platz zwei. Die Damen verbuchten in Heidmühle sechs Siege und sind Fünfter.

Die Herren fanden „sehr schwer zu bespielende Bahnen“ vor (ABC-Vorsitzender Christian Knospe). „Während der Einwerfphase erreichten nach einer staugeplagten Anfahrt die beiden letzten Spieler den Wettkampfort. Das Team musste im ersten Spiel natürlich noch zur Ruhe finden und hatte Anfangsprobleme“, berichtete der Vereinschef ferner.

Letztes Spiel mit einem Pin verloren

Dennoch gewann man gegen Mitaufsteiger BC Outlaws Hannover mit 851:834. Dann setzten sich Christopher Kammann, Daniel Schedlaczek, Alexander Pannes, Jonas Franz und Theis Reinhold gegen Raspo Osnabrück (909:898) und Hot Pins Braunschweig (915:801) durch. Beim Treffen mit den Braunschweiger Bowling Löwen wirkte sich die Einwechslung von Christopher Brock positiv aus. Er führte ABC mit 234 Pins zum Sieg (899:856).

Am nächsten Tag standen anfangs zwei schwere Brocken auf dem Plan. Gegen Spitzenreiter Hameln Meteor hieß es 839:915. Es folgten Siege über CB Braunschweig (873:765), PSV Blau-Gelb Göttingen (959:815) und Heidmühler FC (964:841). Das letzte Spiel gegen Diamant Stade II gab das Team im letzten Frame ab (831:832). Mit 38 Punkten liegt ABC hinter Hameln (43) und vor Heidmühle (36). Knospe: „Die Herren haben einen großen Schritt zum Klassenerhalt gemacht.“ Beste Spieler: Franz (195 Pins im Schnitt), Kammann (192,6) und Brock (191,2).

Starker Endspurt der ABC-Damen

Die ABC-Damen mussten zunächst gegen BC Heidmühle (667:748), ASC Göttingen (643:695) und BC Hildesheim (665:671) Niederlagen akzeptieren. Tag eins endete mit einem 705:668 gegen den Heidmühler FC II.

Am zweiten Tag zeigte sich ABC von einer anderen Seite. Das Team spielte sehr konzentriert und bezwang Raspo Osnabrück mit 653:600. Das Treffen mit dem mit niederländischen Nationalspielerinnen gespickten TuS Haren avancierte zum Highlight. In einer spannenden Partie, in der beim Gegner unter anderem Dominique Beverdam (früher ABC) und die amtierende Europameisterin Denise Blankenzee mitwirkten, siegte ABC dank der Räumsicherheit mit 713:711. Erfolge gegen STV Wilhelmshaven (695:673), VfL Wolfsburg II (790:639) und Heidmühler FC (689:644) folgten.

Mit 32 Punkten befindet sich ABC in Schlagdistanz. Beste Spielerinnen: Jennifer Sprick (188,7 Pins) und Birgit Knospe (175,6). Ferner kamen Gardy Niemann, Elke Delik und Christa Proschek zum Einsatz.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN