Bundesliga und Nord-Cup 2017 Swingolfer des SGC Iserloy peilen vierten Rang an

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Trat für den SGC Iserloy im Nord-Cup 2017 an: Louisa Garms. Sie wurde Vierte in der Kinder-Wertung. Foto: Lars PingelTrat für den SGC Iserloy im Nord-Cup 2017 an: Louisa Garms. Sie wurde Vierte in der Kinder-Wertung. Foto: Lars Pingel

Dötlingen. Die Swingolf-Mannschaft des SGC Iserloy tritt am 6. Mai beim 1. SGC Westenholz zum zweiten Bundesliga-Spieltag 2017 an. Es möchte sich auf den vierten Platz vorschieben. In Iserloy und Rastede wurde der Nord-Cup 2017 ausgetragen.

Am Samstag, 6. Mai, machen sich 15 Swingolfer des SGC Iserloy auf den Weg nach Delbrück. Im Stadtteil Westenholz befindet sich die Anlage, auf der der 1. Swingolf Club beheimatet ist. Der richtet den zweiten Spieltag der Bundesliga Nord aus. Die Iserloyer wollen sich dort gerne auf den vierten Tabellenplatz vorschieben, auf dem sie die Saison 2016 beendet hatten.

Saisonstart beim SGC Iserloy

Das SGCI-Team belegt nach dem ersten Spieltag der Spielzeit 2017 den fünften Rang. „Wir haben leider ein paar Schläge mehr gebraucht und sind daher zum ersten Mal hinter den SGC Schwansen abgerutscht“, sagte Michael Garms, Pressewart des SC Iserloy, über den Saisonstart auf dem eigenen Platz am Stedinger Weg in Dötlingen.

Insgesamt werden in der Bundesliga, die in die Staffeln Nord und Süd eingeteilt ist, bis zum 1. Juli sechs Spieltage ausgetragen. Die jeweils besten fünf Aktiven der sechs Vereine kommen in die Wertung. Der Tagessieger erhält dann sechs Punkte, der Zweitplatzierte fünf und so weiter. Der Verein mit den meisten Zählern wird Meister, bei Punktgleichheit entscheidet die Schlagzahl, erklärte Garms.

Nord-Cup eröffnet die Turniersaison

In Iserloy wurde aber nicht nur der erste Bundesligaspieltag ausgetragen, sondern auch der erste Tag des „Nord Cups“, der traditionell die Turniersaison eröffnet. Beendet wurde die Veranstaltung auf dem Platz des Hofs Janzen in Rastede. „Die Anreise nach Iserloy ist für viele Spieler doch relativ weit. Durch ein zweitägiges Turnier in der Region lohnt sie sich mehr“, erklärte Garms. Außerdem haben die Spieler so schon früh in der Saison die Möglichkeit, zwei Wertungen zu erreichen, die in ihre Handicap-Wertung eingehen. Und die beiden Tage gelten auch schon als Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

Henry Laackmann auf Platz eins

„Das Wetter war kühl und windig, aber sonst in Ordnung und gut zum Spielen. In den Pausen sind alle bei einem Warmgetränk eng zusammengerückt und haben dann intensiv gefachsimpelt“, berichtete Garms. 109 Sportler spielten die 18 Löcher auf der Anlage des SGCI, 77 traten auch noch in Rastede an. In den vier Kategorien, in denen Sieger ermittelt wurden, schafften es drei Aktive des Ausrichters unter die ersten Drei. Henry Laackmann gewann mit 150 Schlägen bei den Freizeitspielern vor Uwe Hollmann (172). In der Kinder-Wertung belegte Zoe Vajes (184) Rang zwei. Siegerin wurde Jacqueline Duhme aus Westenholz. Ihre Vereinskameradin Margarete Hane war bei den Frauen vorn (150), Torben Hase vom SGC Harz bei den Männern (146).


Ergebnisse Nord-Cup 2017

Kinder: 1. Jacqueline Duhme (Westenholz) 180; 2. Zoe Vajes (Iserloy) 184, 3. Timo Duhme (Westenholz) 193, 4. Louis Garms (Iserloy) 256, 5. Hannes Woestmann (Iserloy) 121, 6. Noah Vajes (Iserloy, beide spielten nur in Rastede) 149.

Freizeitspieler: 1. Henry Laackmann (Iserloy) 150, 2. Uwe Hollmann (Iserloy) 172, 3. Joseph Schröder (Gut Vehr) 177.

Frauen: 1. Margarete Hane (Westenholz) 150, 2. Annika Bankmann (Essen) 156, 3. Lisa Karcher (Westenholz) 161,... 5. Martina Wolf (Iserloy) 165, 9. Katharina Reinheimer (Iserloy) 190.

Männer: 1. Torben Hase (Harz) 146, 2. Frank Schweizerhof (Essen) 148, 3. Jürgen Erdbories (Westenholz) 151,... 13. u. a. Frank Vajes (Iserloy) 161.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN