SV Atlas Delmenhorst Trainer Jürgen Hahn warnt vor Hansa Friesoythe


Delmenhorst. Der SV Atlas Delmenhorst erwartet in seinem Heimspiel am Samstag (16 Uhr) mit Hansa Friesoythe einen unbequemen Gegner. Thomas Mutlu, Thore Sikken und Dennis Janssen fallen aus.

Mit dem SV Hansa Friesoythe stellt sich am Samstagnachmittag (16 Uhr) eine Mannschaft beim SV Atlas Delmenhorst, Spitzenreiter der Fußball-Landesliga vor, die sich im Aufwind befindet. Der Gast wehrt sich zwar als Tabellenzehnter gegen den Abstieg, ließ zuletzt jedoch mit zwei Siegen und 9:1 Toren aufhorchen. Mag man das 6:1 gegen das abgeschlagene Schlusslicht TuS Pewsum noch unter der Überschrift „normal“ einordnen, so gilt das 3:0 gegen den Tabellenvierten BSV Kickers Emden als eine von mehreren Überraschungen, die die Landesliga in den vergangenen Wochen parat gehalten hat.

Wie will Hahn Hansa überraschen?

„Das 3:0 gegen Emden sagt alles. Friesoythe ist gut unterwegs“, sagt Jürgen Hahn. Der Cheftrainer des SVA berücksichtigt nicht nur die Liga-Ergebnisse, sondern verweist auch darauf, dass sich SV Hansa mit einem glatten 3:0 beim Bezirksliga-Dritten SV Wilhelmshaven für das Halbfinale des Bezirkspokals qualifiziert hat.

Hahn attestiert dem Gast „spielerische Qualitäten“. Seine Prognose: „Der Gegner wird nach vorne spielen und nicht nur verteidigen.“ Hansa sei selbstbewusst, gut in Form und werde das Spiel mutig angehen. Hahns Fazit: „Das wird eine schwere Aufgabe.“ Im Hinspiel siegte Atlas durch drei Tore von Dominik Entelmann mit 3:0. „Wir haben Friesoythe taktisch überrascht und mit drei Spitzen gespielt,“ blickt der Coach zurück. Und womit will er Hansa im Rückspiel überraschen? Hahns Antwort: Er lacht. Der Trainer über die Tabellenführung: „Wir haben nicht den großen Druck und genießen die Situation. Die Spieler sind konzentriert, aber es ist auch Lockerheit vorhanden.“

Verdacht auf Kreuzbandriss bei Sikken

Gegen Friesoythe muss Atlas erneut auf wichtige Spieler verzichten. Bei Thore Sikken, der zuletzt glänzte, heißt es „Verdacht auf Kreuzbandriss“. Hahn: „Er fällt für den Rest der Saison aus. Das ist bitter.“ Thomas Mutlu (Muskelfaserriss) fehlt ebenso wie Dennis Janssen, der nach zehn Gelben Karten eine Pause einlegt. Daniel von Seggern steht nach seinem Urlaub wieder im Kader.


0 Kommentare