Fussball-Landespokal der Frauen TV Jahn Delmenhorst zieht ins Halbfinale ein

Hat mit dem TV Jahn Delmenhorst im Landespokal das Halbfinale erreicht: Sandra Göbel (Mitte). Foto: Rolf TobisHat mit dem TV Jahn Delmenhorst im Landespokal das Halbfinale erreicht: Sandra Göbel (Mitte). Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Die Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst haben das Halbfinale im Landespokal 2016/2017 erreicht. Der Regionalligist setzte sich beim Landesliga-Team von Eintracht Bückeberge mit 3:0 durch.

Mit dem souveränen 3:0 (2:0) beim TSV Eintracht Bückeberge haben sich die Fußballerinnen des TV Jahn, die einen deutlicheren Sieg verpassten, am Ostermontag für das Halbfinale des AOK-Niedersachsenpokals qualifiziert. Am Sonntag, 30. April, 15 Uhr, tritt der Regionalliga-Zweite beim Oberliga-Zweiten BW Hollage an. Bereits ab 13 Uhr bestreiten MTV Barum und TSV Limmer das zweite Halbfinale.

TV Jahn liegt zur Pause mit 2:0 vorn

Beim Landesliga-Fünften Bückeberge gelang Nahrin Uyar per Kopf und nach Vorarbeit von Julia Hechtenberg die Führung (9.). In der 34. Minute erkämpfte sich Kira Grotheer den Ball. Sie setzte Hechtenberg in Szene, deren Flanke Sandra Göbel zum 2:0 verwertete. „Wir hatten noch fünf weitere Chancen und hätten höher führen müssen“, meinte TVJ-Cheftrainer Claus-Dieter Meier. Eintracht setzte nur eine Spitze ein und favorisierte auf dem holprigen Boden lange Bälle, die Jahn nicht vor Probleme stellten.

Julia Hechtenberg verwandelt Elfmeter

Auch nach dem Wechsel, als der TSV etwas offensiver zu Werke ging, erarbeitete sich Jahn gute Möglichkeiten. Einen an Nathalie Heeren verursachten Elfmeter verwandelte Hechtenberg zum 3:0 (65.). Vor und nach diesem Tor vergaben Uyar, Hechtenberg, Göbel und Simone Wimberg gute Möglichkeiten. Wiederholt glänzte TSV-Torhüterin Laura Danziger. In der 62. Minute scheiterte Bückeberge mit einem 25-Meter-Freistoß an der Latte.

„Wir haben das Geschehen auch in der zweiten Halbzeit kontrolliert“, erklärte Meier. Er wechselte nach der Pause Daniela Hampel für die starke Anna Mirbach, die umgeknickt war und über Schmerzen klagte, ein.


Aufstellung

TV Jahn: Flug; Grotheer, Janning, Funke (85. Ehlers), Heeren, Uyar (77. Dasenbrock), Göbel, Mirbach (46. Hampel), Hechtenberg, Wimberg, Knodel.

Tore: 0:1 Uyar (9.), 0:2 Göbel (34), 0:3 Elfmeter Hechtenbeg (65.).

0 Kommentare