Generalversammlung 2017 Evi Buckenberger ist neue 1. Vorsitzende des RV Ganderkesee

Von Lars Pingel

Ehrungen beim RV Ganderkesee: Der alte und der neue Vorstand freut sich mit den erfolgreichen Sportlern. Foto: Lars PingelEhrungen beim RV Ganderkesee: Der alte und der neue Vorstand freut sich mit den erfolgreichen Sportlern. Foto: Lars Pingel

Ganderkesee. Der Reiterverein Ganderkesee hat eine neue 1. Vorsitzende: Während der Generalversammlung wurde Evi Buckenberger zur Nachfolgerin von Andreas Witte gewählt.

Der Reiterverein Ganderkesee geht mit einem (fast) neuen Vorstand in das Jahr 2017. Während der Generalversammlung im Saal des Hotels „Oldenburger Hof“ wählten 93 stimmberechtigte Mitglieder Evi Buckenberger zur neuen 1. Vorsitzenden. Sie ist Nachfolgerin von Andreas Witte, der nicht wieder kandidierte. Witte gehörte dem RVG-Vorstand drei Jahre lang an: ein Jahr als stellvertretender, zwei Jahre als 1. Vorsitzender. Buckenberger ist seit 2015 auf einem Stellvertreter-Posten Mitglied des RVG-Führungsgremiums. Ihr neues Amt wird sie zunächst für zwölf Monate, bis zur nächsten Generalversammlung, wahrnehmen.

Vier neue stellvertretende Vorsitzende

Buckenberger war das einzige Vorstandsmitglied, das schon zu Beginn der sehr gut besuchten Sitzung an dessen Tisch Platz genommen hatte. Außer Witte saßen dort zunächst noch die stellvertretenden Vorsitzenden Svenja Wieker (seit 2014 im Vorstand) und Hermann Würdemann (seit 2011), die sich ebenfalls nicht zur Wiederwahl stellten. Während der Versammlung wurde der RVG-Vorstand dann sogar größer, denn Torsten Tönjes, Marc Wieker, Christian Palm und Herwig Logemann wurden zu den neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Buckenbergers erste Amtshandlung war die Verabschiedung der scheidenden Vorstandsmitglieder. Als Dank und Anerkennung für ihr Engagement und ihre Verdienste überreichte sie kleine Pferdestatuen an Andreas Witte, Svenja Wieker und Hermann Würdemann. Sie werden dem Verein weiter zur Seite stehen. „Ich kann in Zukunft auf seine Unterstützung hoffen“, sagte die neue Vorsitzende über Witte.

Das war schon in dessen letztem Jahresbericht deutlich geworden. „Wir sind schon längst wieder dabei zu planen“, sagte Witte mit Blick auf das Pfingstturnier 2017 (2. bis 4. Juni) auf der RVG-Anlage am Donnermoor. Während der Nachbetrachtung der zurückliegenden Auflage sei deutlich geworden, dass die Beteiligung vor allem im Dressurbereich zu gering war. Deshalb werde dort die Zahl der Prüfungen in der Ausschreibung für 2017 erhöht.

Wetter spielt nicht immer mit

Außer dem Spring- und Dressurturnier zu Pfingsten hatte der Reiterverein im Frühjahr des vergangenen Jahres auf der Anlage des Stalls Auffarth in Bergedorf erneut Prüfungen für Vielseitigkeitssportler ausgerichtet. „Das waren zwei Vorzeigeturniere, bei denen wir tollen Reitsport gesehen haben“, bilanzierte Witte. Da das Wetter während beider Veranstaltungen „in neudeutsch würde man wohl okayisch sagen“ war, fielen Umsatz und Besucherzahlen, vor allem Pfingsten, kleiner aus als 2015, berichtete Witte. Ein Erfolg seien sie trotzdem gewesen – und so wird es am 14. und 15. April (Karfreitag und Ostersamstag) in Bergedorf wieder Vielseitigkeitswettbewerbe geben.

Außer den beiden großen Turnieren waren auch die wieder aufgenommenen Vereinsmeisterschaften, das Ringstechen und das Fohlenchampionat erfolgreich, sagte Witte. Das Voltigierturnier musste allerdings abgesagt werden, weil sich zu wenige Sportler angemeldet hatten, erklärte die Voltigierwartin Julia Ewig.

RV Ganderkesee erwirtschaftet Überschuss

Witte blickte nicht nur wegen der gut verlaufenen größeren Veranstaltungen zufrieden zurück. Die Vielseitigkeits-, die Dressur- und die Springreiter des RVG feierten bei internationalen, nationalen und regionalen Meisterschaften und Turnieren viele Erfolge. Und der Verein habe seinen Konsolidierungskurs fortgesetzt, berichtete er: „Die Ergebnisse der Anstrengungen können sich sehen lassen. Wir sind gut in Schuss.“ Der Verein 403 Mitglieder große Verein habe wie schon im Vorjahr einen Überschuss erwirtschaftet. Dieser war deutlich gestiegen, auf rund 26.000 Euro (2015: rund 3600 Euro). „An einer Stelle haben wir Glück gehabt“, erklärte Witte: „Wir mussten 10.000 Euro weniger für Reparaturkosten aufbringen. Das wird nicht immer so sein.“ Der Verein konnte zudem seine langfristigen Darlehen weiter verringern. Allerdings: „Wir müssen Steuern bezahlen, aber das ist ja eigentlich ein gutes Signal.“

Pferdestübchen renoviert

Witte freute sich zudem darüber, dass es gelungen war, auf der Anlage am Donnermoor weitere Verbesserungen zu erreichen. Unter anderem wurde das Vereinsheim, das Pferdestübchen, renoviert. „Unser Dank geht an alle Helfer, die all das möglich gemacht haben“, sagte Witte.

Den Zusammenhalt weiter stärken – das ist eines der Ziele der neuen 1. Vorsitzenden. „Mir persönlich ist es ein Anliegen, dass der Verein näher zusammenrückt. Er sollte eine zweite Familie sein“, sagte Evi Buckenberger vor ihrer Wahl. Sie warb bei den Mitgliedern um Respekt vor der Vorstandsarbeit und um Verständnis. „Die Ideen einzelner lassen sich nicht immer Eins-zu-Eins umsetzen. Wir haben aber immer ein offenes Ohr und hoffen auf Kompromissbereitschaft.“


Erfolgreiche Sportler geehrt

Während der Generalversammlung des RV Ganderkesee wurden viele Sportlerinnen und Sportler für herausragende Erfolge geehrt, die sie bei internationalen Championaten und bei nationalen und regionalen Meisterschaften im Jahr 2016 gefeiert hatten. Ausgezeichnet wurden: Sandra Auffarth, Rebecca Horstmann, Torsten Hische, Tabea Marie Meiners, Marie Schreiber, Cord Mysegaes, Nanno Kohlschein, Pauline Knorr, Levi Cordes, Anna-Lena Jercembeck, Sophie Engels, Marius Horstmann, Antonia Busch-Kuffner, Jelde Kohlschein, Bettina Daniel, Hendrik Buckenberger, Torsten Tönjes, Lina-Marie Tapken, Katharina Wuthe, Ina Tapken, Nina Sue Neumann, Kim-Jaqueline Fuhrken und die A-Dressur-Mannschaft.

Veranstaltungen im Jahr 2017

Der RV Ganderkesee richtet im Jahr 2017 unter anderem folgende Veranstaltungen aus:

14./15. April: Vielseitigkeitsturnier auf der Anlage des Stalls Auffarth in Bergedorf

2. bis 4. Juni: Pfingstturnier

21. Oktober: Vereinsmeisterschaften

4. November: Ringstechen

29. Dezember: Fohlenchampionat

0 Kommentare