Aus privaten Gründen Iman Bi-Ria verlässt den SV Atlas Delmenhorst

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf solche artistischen Einlagen werden die Fans des SV Atlas Delmenhorst zukünftig verzichten müssen: Mittelstürmer Iman Bi-Ria (links) verlässt den Fußball-Landesligisten aus privaten Gründen. Foto: Rolf TobisAuf solche artistischen Einlagen werden die Fans des SV Atlas Delmenhorst zukünftig verzichten müssen: Mittelstürmer Iman Bi-Ria (links) verlässt den Fußball-Landesligisten aus privaten Gründen. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. In der vergangenen Saison trug Iman Bi-Ria als Torjäger vom Dienst maßgeblich zum Aufstieg des SV Atlas Delmenhorst in die Landesliga bei, jetzt verlässt der Mittelstürmer den Fußballverein – ab sofort und aus privaten Gründen, wie die Blau-Gelben am Mittwochabend per Pressemitteilung bekannt gaben.

„Im Leben passieren oftmals unvorhergesehene Dinge, die den leistungsbezogenen Fußball leider in den Hintergrund stellen“, erklärte Bi-Ria. „Ganz ohne Fußball geht es natürlich bei mir nicht. Die Entscheidung ist mir sicherlich nicht leicht gefallen. Es ist eine rein persönliche und familiäre Entscheidung, die ich in den vergangenen Wochen getroffen habe.“

Bi-Ria wird sich vermutlich einem Verein im Bremer Raum anschließen. Dort ist der ehemalige iranische Nationalspieler bestens bekannt. Schließlich wurde er zwei Mal Bremens Amateurfußballer des Jahres und schoss für seinen Ex-Verein Bremer SV Tore am Fließband.

Iman Bi-Ria erst Stammspieler und Torjäger, zuletzt nur noch Einwechselspieler

Bi-Ria bedankte sich in der Pressemitteilung für die „schöne und vor allem sehr erfolgreiche Zeit“ beim SV Atlas. Das gemeinsame Ziel bei seinem Wechsel damals sei es gewesen, mit dem SVA in die Landesliga aufzusteigen und ihn dort zu etablieren. „Den Grundstein dafür haben wir bereits in der Hinrunde gelegt.“

Bi-Ria schoss in der Bezirksliga-Aufstiegssaison in 28 Partien 25 Tore. „Durch seinen Einsatz und seine Tore haben wir die Landesliga erreicht“, sagte Team-Manager Bastian Fuhrken.“ In der Landesliga lief der Mittelstürmer 14 Mal auf (drei Tore), kam zuletzt aber nicht über die Rolle des Einwechselspielers hinaus. Er hoffe, sagte Bi-Ria, dass das Team von Jürgen Hahn und Marco Büsing eine tolle Rückrunde spielt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN