zuletzt aktualisiert vor

Fußball-Landesliga Atlas-Auswärtsspiel beim SV Bevern fällt aus

Kein Wiedersehen am Samstag: Die Atlas-Akteure Dominik Entelmann (links) und Tom Witte sowie der Beverner Henning gr. Macke. Foto: Rolf TobisKein Wiedersehen am Samstag: Die Atlas-Akteure Dominik Entelmann (links) und Tom Witte sowie der Beverner Henning gr. Macke. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Winterpause für die Landesliga-Fußballer des SV Atlas Delmenhorst: Das für Samstag angesetzte Auswärtsspiel bei Mitaufsteiger SV Bevern fällt aus. Der Grund: der Platz ist nicht bespielbar. „Nach den Witterungsbedingungen der vergangenen Tagen macht es keinen Sinn, den Platz weiter zu foltern“, teilte der SVB mit.

„Das ist schade. Wir waren gut vorbereitet“, kommentierte Atlas-Teammanager Bastian Fuhrken die Absage. „Jetzt haben wir ein weiteres Nachholspiel im nächsten Jahr. Das ist sehr ärgerlich.“ Die für Mittwoch angedachte Partie beim VfL Wildeshausen war am Montag ebenfalls ins kommende Jahr (auf den 27. Februar) verlegt worden. Atlas nutzt den spielfreien Samstag nun für einen gemeinsamen Gang auf den Delmenhorster Weihnachtsmarkt mit einem Besuch bei Sponsor Andreas Kutschenbauer.

Am Dienstag treffen sich Spieler und Verantwortliche, um über das Jahr 2016 zu sprechen. „Es war mit Meisterschaft und Aufstieg sehr erfolgreich“, unterstreicht Cheftrainer Jürgen Hahn („Die Art und Weise ist imponierend“). Man sei gut unterwegs und habe sich gut entwickelt. Zudem hätten die Spieler gelernt. Auch Hahn hätte am Samstag gerne noch das Spiel beim SV Bevern ausgetragen, er sagt aber auch: „So gehen wir mit dem 6:1 gegen Vorwärts Nordhorn in die Winterpause.“

Aufsteiger Atlas wird sein erstes Halbjahr in der Landesliga nun auf Rang drei, vier oder fünf beenden. Ins neue Jahr starten die Blau-Gelben mit zwei Hallenturnieren: Am 5. Januar (Donnerstag, ab 19 Uhr) trifft Atlas in der Gruppenphase der Hallenmeisterschaft beim FC Hude auf den FC Huntlosen, TSV Großenkneten, Delmenhorster TB sowie zwei Qualifikanten.

SV Atlas trifft beim Turnier des BV Cloppenburg auf holländische Gegner

Einen Tag später, am 6. Januar (Freitag, ab 18 Uhr), trifft Atlas beim stark besetzen Turnier des BV Cloppenburg an. Neben den Gastgebern und Atlas spielen dort Regionalliga-Tabellenführer SV Meppen, Lokalmatador SV Bevern sowie die beiden holländischen Vertretungen vom Jong AZ Alkmaar und Jong Go Ahead Eagles Deventer.

„Wir sind sehr glücklich, dass es uns gelungen ist, ein so interessantes und ambitioniertes Teilnehmerfeld zusammen zu stellen“, sagte Cloppenburgs Sportlicher Leiter Sebastian Schütte. „Wir erwarten spannende Spiele, viele Tore und eine volle Halle.“ Hahn freut sich auf dieses Turnier, das „super besetzt“ sei.

SV Atlas verzichtet auf die Futsal-Kreismeisterschaft

Dieses erste Januar-Wochenende sind die einzigen Hallentermine, die die Blau-Gelben wahrnehmen, wie Atlas-Trainer Jürgen Hahn erklärte. Atlas wird damit also nicht an der offiziellen Futsal-Kreismeisterschaft am 14. und 15. Januar in Harpstedt teilnehmen. (Weiterlesen: Premiere der Futsal-Meisterschaft begeistert die Masse noch nicht)

In der Vorbereitung auf die zweite Halbserie, die dann mit dem Hinspiel beim VfL Wildeshausen beginnt, werden die Blau-Gelben angesichts der vor allem während der Winterzeit „weiterhin katastrophalen Trainingsbedingungen“ (Fuhrken) im Stadion bei ihrer Trainingsgestaltung wie in den Vorjahren wieder kreativ sein müssen. Boxen, Spinning und Einheiten im Soccerpark werden auf dem Atlas-Trainingsplan stehen, erzählte Teammanager Fuhrken. Darüber hinaus sind weitere Trainingseinheiten auf dem Kunstrasenplatz des Hockey-Clubs an der Lethestraße vorgesehen. Außerdem sind Testspiele gegen Hastedt, Brake, Ottersberg und den VfL Oldenburg festgezurrt und sollen vornehmlich auf Kunstrasen ausgetragen werden.


0 Kommentare