Jugend-Fussball C-Junioren des TuS Heidkrug feiern klaren Auswärtssieg

Von Klaus Erdmann

Torschütze für die C-Jugend des VfL Stenum: Pascal Endewart (Dritter von rechts) – hier im Spiel gegen den TSV Abbehausen. Foto: Rolf TobisTorschütze für die C-Jugend des VfL Stenum: Pascal Endewart (Dritter von rechts) – hier im Spiel gegen den TSV Abbehausen. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Die neun hiesigen Fußball-Jugendteams, die am Wochenende in Bezirksligen Punktspiele absolviert haben, melden eine ausgeglichene Bilanz: Neben drei Siegen standen drei Unentschieden und drei Niederlagen zu Buche. Die A-Junioren des VfL Stenum traten am Bürgerkampweg nicht an, sodass der TuS Heidkrug kampflos zu Punkten kam. Die Stenumer C-Jugendlichen freuten sich über ein 1:1 bei Spitzenreiter Hansa Friesoythe. Die Konkurrenten SG Delmenhorst (5:1 bei GVO Oldenburg) und TuS Heidkrug (7:1 in Abbehausen) melden klare Siege.

A-Junioren, TuS Heidkrug – VfL Stenum Wertung 5:0. „Da einige krank, verletzt oder abwesend waren, standen uns ohnehin nur zwölf Spieler zur Verfügung“, meinte VfL-Trainer Marco Reuschler. Dann fielen drei weitere Spieler, auf deren Einsätze man gehofft hatte, krankheitsbedingt aus. „Eine zweite A-Jugend haben wir nicht und die B-Junioren haben selbst gespielt. Somit mussten wir die Punkte leider abschenken“, bedauerte Reuschler.

Lastrup/Kneheim/Hemmelte – VfL Wildeshausen 4:2 (1:1). Der VfL, Nummer neun der Bezirksliga, geriet bei der einen Rang besser postierten JSG durch Dustin Pohl in Rückstand (13.). Kevin Strumpski (45.) und Pascal Schmidt (64.) sorgten für die zwischenzeitliche Wende. Dann drehte der Gastgeber auf und erzielte innerhalb von nur sieben Minuten durch Julian Rüter (72., 78.) und Tim Ortmann (75.) drei Tore.

B-Junioren, SG Delmenhorst – SG DHI Harpstedt 1:1 (0:1). Im Duell der Kellerkinder gelang keiner der Mannschaften der erhoffte Dreier. Nach dem 0:1 durch Ole Volkmer, der in der 36. Minute einen Elfmeter verwandelte, sorgte Kevin Schewiola in der 56. Minute für den 1:1-Endstand. In der 13 Mannschaften umfassenden Bezirksliga belegen Harpstedt (ein Punkt aus neun Spielen) und die SG (zwei Zähler aus zehn Partien) die letzten Plätze. Der Rückstand der SG zum ersten Nicht-Abstiegsplatz beträgt sechs Punkte.

BV Cloppenburg II – VfL Stenum 0:4 (0:2). „Ich bin etwas überrascht darüber, dass wir so klar gewonnen haben“, meinte Frank Radzanowski, Trainer des Tabellenvierten VfL, nach dem Dreier beim BVC II, der Position fünf einnimmt. Silas-Bent Dohrmann gelang die Führung (9.). „In der ersten Halbzeit haben wir es uns noch etwas schwer gemacht“, berichtete der Coach. Nach Vergehen an Jan-Luca Rustler verwandelte Tom Geerken in der 35. Minute einen Elfmeter zum 2:0.

In Halbzeit zwei ließ der VfL den Ball besser laufen. Er störte den Gegner früh. „Das gefiel einigen Cloppenburgern nicht. Sie meckerten und erhielten einige Zeitstrafen“, sagte Radzanowski. Geerken mit einem Abstauber (56.) und Patrik Hartmann mit einem Distanzschuss (80.) bescherten dem VfL das 4:0.

TSV Ganderkesee – SG Emstek/Höltinghausen 1:6 (0:2). Die Ganderkeseer, die den zehnten Platz einnehmen, mussten gegen den Tabellendritten SG Emstek/Höltinghausen die vierte Niederlage akzeptieren. Leon Tholen (32.) und Henry Iddau (36.) trafen vor der Pause. In Abschnitt zwei sorgten Florian Ferneding (43.), Dmitrij Olejnikov (58.) und Steffen Hermes (73.) für die 5:0-Führung der Spielgemeinschaft. Aaron-Mevin Dixon (75.) langte für den TSV zu, ehe Jonas Thobe nur eine Minute später für den Endstand verantwortlich war.

C-Junioren, Hansa Friesoythe – VfL Stenum 1:1 (0:0). Nach sechs Dreiern in sechs Spielen kam Tabellenführer Friesoythe gegen die ersatzgeschwächten Stenumer „nur“ zu einem 1:1. Hansa legte in der 15. Minute das 1:0 vor, dass Pascal Endewardt nach Vorarbeit von Dennis Markin, der ansonsten für die Zweite spielt, egalisierte (40.). „Wir haben verdient einen Punkt gewonnnen. Die Spieler haben eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und alles gegeben“, betonte Co-Trainer Sebastian Raschen, der anstelle des abwesenden Daniel Hampe die Verantwortung trug. Der VfL stand kompakt und setzte auf Konter. Nach dem 1:1 traf Endewardt die Latte.

VfL Wildeshausen – VfB Oldenburg 1:2 (0:0). Der Gastgeber kassierte gegen den Tabellenzweiten die vierte Niederlage. Nach dem 1:0 durch Fynn Theuser (41.) traf der Oldenburger Omar Sillah nach der Pause zweimal (56., 66.).

GVO Oldenburg– SG Delmenhorst 1:5 (1:4). Die SG verbesserte sich durch diesen Erfolg beim Vorletzten auf den achten Platz. Nur eine Minute nach Martin Baumbachs 1:0 (11.) für Delmenhorst fiel der Ausgleich. Niklas Brill (13., 23.) nochmals Baumbach (30.) und Hannes Havekost (53.) erzielten die weiteren Tore der SG.

TSV Abbehausen – TuS Heidkrug 1:7 (1:2). Der Tabellenzehnte landete beim punktlosen Schlusslicht einen klaren Erfolg. Desmond Kwame Ampofo (5., 35., 47.) und Lukas-Patrick Patasan (36., 40., 69.) erzielten je drei Tore. Yasin Gök traf in der 60. Minute. Für den TSV markierte Damian Lüder das zwischenzeitliche 1:1 (13.).

C-Juniorinnen, SG Hellern/Gaste/Dodesheide – DTB 1:1 (0:0). Das 0:1 durch Elisabeth Keser (31.) beantwortete Jette Windmöller in dieser Begegnung der 9er-Teams nur drei Minuten später mit dem Ausgleich. Der DTB bleibt Siebter und damit Drittletzter.