Fußball-Bezirksliga FC Hude verliert wegen hoher Fehlerquote

Traf zum zwischenzeitlichen 1:3: Ole Schöneboom.Foto: PingelTraf zum zwischenzeitlichen 1:3: Ole Schöneboom.Foto: Pingel

Abbehausen. Fußball-Bezirksligist FC Hude verliert beim TSV Abbehausen mit 2:4. Trainer Janßen moniert: „Wir waren nicht bei der Sache.“

Schon beim Aufwärmen beschlich Steffen Janßen ein ungutes Gefühl. Im Spiel bestätigte sich dann die Einschätzung des Trainers. „Ich hatte bei allen den Eindruck, dass der letzte Wille, die letzten zwei, drei Prozent an Einstellung einfach gefehlt haben“, monierte der Fußball-Trainer des FC Hude. Seine Truppe hatte gerade mit 2:4 (0:0) beim TSV Abbehausen verloren und konnte dabei nicht an die starke Leistung aus der Vorwoche (4:2 gegen SV Brake) anknüpfen. „Irgendwie waren die Spieler kaputt und mit den Gedanken nicht zu 100 Prozent bei der Sache“ analysierte Janßen die dritte Saisonniederlage.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit mit Vorteilen für die Gastgeber ging es in Hälfte zwei mit sechs Toren und einem Platzverweis richtig rund. Den besseren Start erwischte dort zunächst Hude. Dann lag der FCH innerhalb von fünf Minuten mit 0:3 hinten. Erst traf Danny Kühn nach einem individuellen Fehler (55.), dann erzielte Fabian Milz per Foulelfmeter das 2:0 (59.), ehe erneut Kühn ein Überzahlspiel zum 3:0 (59.) nutzte. Doch die Gäste gaben nicht auf. Ole Schöneboom (74.) und Alexander Schmidt (84.) brachten Hude auf 2:3 heran. Die Gäste riskierten alles – und fingen sich noch einen Konter zum 2:4 (90.). Zu allem Überfluss sah Hudes Tobias Michels wegen Meckerns noch Rot (90.+3).


0 Kommentare