zuletzt aktualisiert vor

Fußball-Landesliga SV Atlas Delmenhorst gelingt die Wende

Doppeltorschütze gegen den SV Bevern: Iman Bi-Ria (rechts). Foto: Rolf TobisDoppeltorschütze gegen den SV Bevern: Iman Bi-Ria (rechts). Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Mit dem 3:1 (0:1) gegen Mit-Aufsteiger SV Bevern haben die Landesliga-Fußballer des SV Atlas vor rund 800 Zuschauern im zweiten Heimspiel den ersten Sieg erreicht.

Der SVA tat sich gegen den unbequemen, überwiegend tief stehenden SVB lange schwer, ehe sich der größere Wille und die besseren Einzelspieler behaupteten und Umstellungen von Erfolg gekrönt waren. Am Ende stand ein verdienter Arbeitssieg. Cheftrainer Jürgen Hahn musste auf den erkrankten Leistungsträger Florian Knipping verzichten. Für ihn bildete der wieder genesene Stefan Bruns mit Hanno Hartmann die Innenverteidigung.

SV Atlas liegt zur Pause 0:1 hinten

Der SV Atlas spielte überlegen, fand jedoch nur schwer Zugang zu der Partie. Die ersten Chancen ergaben sich für Steven Müller-Rautenberg, dessen Schuss abgewehrt wurde (9.) bzw. der aus der Distanz an Beverns Ersatztorhüter David Diers scheiterte (20.). In der 37. Minute fiel wie aus heiterem Himmel das 0:1. Nach einem Foul von Dennis Janssen an Piet Risse traf Sebastian Sander mit einem Freistoß aus 30 Metern. Der Ball schien nicht unhaltbar. In der 43. Minute parierte Diers einen aus kurzer Distanz von Iman Bi-Ria abgegebenen Schuss und zwei Minuten später wurde ein Schuss von Patrick Degen abgefälscht.

Bi-Ria und Janssen treffen

In der 50. Minute prüfte Jannis Wichmann SVA-Keeper Florian Urbainski mit einem 30-m-Freistoß und vier Minuten später rettete der Torwart gegen Sander. In der 67. Minute stand der SVA vor dem Ausgleich, doch Bi-Ria traf den Ball nicht richtig. Dann kam die große Viertelstunde des SV Atlas. In der 71. Minute gelang Bi-Ria mit einer Direktabnahme nach einer zu kurz abgewehrten Ecke von Musa Karli der Ausgleich. Drei Minuten später wechselte Karli von der linken auf die rechte Seite, trat erneut einen Eckball und Janssen köpfte zum 2:1 ein. In der 84. Minute traf Bi-Ria nach hervortragender Vorarbeit von Degen zum 3:1.

Einwechslungen bringen neuen Schwung

Die Einwechslungen von Karli, Lars Scholz und Simon-Josef Matta wirkten sich positiv aus. „Wir hatten keinen guten Tag“, meinte Atlas-Coach Hahn. „Umso mehr freut man sich, wenn man solch ein Spiel gewinnt.“


SV Atlas - SV Bevern 3:1

SV Atlas: Urbainski; Witte, Mutlu, Bruns, Janssen, Bi-Ria, Degen, Entelmann (66. Matta), Müller-Rautenberg (56. Scholz), Radke, Hartmann (46. M. Karli).

Tore: 0:1 Sander (37.), 1:1 Bi-Ria (71.), 2:1 Janssen (74,), 3:1 Bi-Ria (84.).

Zuschauer: rund 800.

Schiedsrichter: Florian Troschke sowie Markus Hokamp und Joanna Au (alle Wilhelmshaven).

0 Kommentare