Tischtennis Daniel Kleinert vom TV Hude tritt bei der DM an

Von Andreas Giehl

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Hat sich für die Jugend-DM qualifiziert: Daniel Kleinert vom TV Hude. Er tritt an diesem Wochenende in Essen in der Altersklasse U18 an. Foto: Rolf TobisHat sich für die Jugend-DM qualifiziert: Daniel Kleinert vom TV Hude. Er tritt an diesem Wochenende in Essen in der Altersklasse U18 an. Foto: Rolf Tobis

Hude. Daniel Kleinert, Tischtennisspieler des Oberligisten TV Hude, tritt an diesem Wochenende in Essen bei den deutschen Meisterschaften der Jugend an. Im der U-18-Konkurrenz möchte er das Achtelfinale erreichen.

Daniel Kleinert, Oberliga-Tischtennisspieler des TV Hude, steht an diesem Wochenende vor „dem“ ganz großen Highlight seiner noch jungen Laufbahn. Der 17-Jährige reist nach Essen und wird dort an den deutschen Meisterschaften der Jugend (U18) teilnehmen. Damit endet seine Zeit als „Nachwuchsspieler“, denn er wird dann nach der Sommerpause offiziell bei den Erwachsenen geführt.

Qualifikation in Ranglisten gesichert

In seinem letzten Jugend-Jahr hat Kleinert Vollgas gegeben und an Höhepunkten so ziemlich alles mitgenommen. Er hat die Top-48-, Top-24- und die Top-12-Bundesrangliste gespielt. Dort hat er genug Punkte gesammelt, um sich direkt für die DM zu qualifizieren. In der Sporthalle Margarethenhöhe in Essen starten die besten 48 Jungen und Mädchen Deutschlands. Gespielt werden am Samstag und Sonntag Einzel- und Doppelkonkurrenzen.

Kleinert soll DM genießen

Anders als vor dem großen Top-12-Turnier im Februar, halten sich Daniel Kleinert und sein Trainer-Vater Thorsten Kleinert mit Prognosen diesmal zurück. „Daniel hat in diesem Jahr alles erreicht, was er konnte. Er soll die DM jetzt einfach mal genießen und alles Positive aufsaugen. Eine Medaille im Einzel ist vielleicht utopisch. Doch in der K.o.-Phase kann manchmal viel passieren. Das hängt halt immer von der Auslosung ab“, meint Thorsten Kleinert.

Huder tritt auch im Doppel an

Die Vorrunde in Essen wird in zwölf Vierergruppen gespielt. Kleinert ist als „Gruppenkopf“ in Block elf gesetzt und will sich dort möglichst als Erster für das Hauptfeld qualifizieren. Ihm wurden Tom Schmidt (Hessen), Kirill Fadeev (Baden-Württemberg) und der Hamburger Till Cassens zugelost. Acht Spieler erhalten vom Verband für die erste K.o.-Runde ein Freilos. Die Übrigen ermitteln gegeneinander die restlichen Teilnehmer für das Achtelfinale. Dorthin möchte Kleinert in jedem Fall kommen. Im Doppel tritt er mit dem 16-Jährigen Niklas Beliaev vom Herren-Oberligisten SSV Neuhaus an. Das Duo kann als Außenseiter ohne Druck aufschlagen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN