Dance-Contest in Oldenburg Tänzer vom TSZ Delmenhorst und VfL Stenum erfolgreich

Von Lars Pingel


Delmenhorst/Stenum. Sieben Streetdance- und Hip-Hop-Gruppen des TSZ Delmenhorst und des VfL Stenum haben erfolgreich am Dance-Contest 2016 in Oldenburg teilgenommen. Sie freuten sich über fünf erste Plätze und einen zweiten und einen dritten Rang.

Sieben Trophäen haben Streetdance- und Hip-Hop-Gruppen des TSZ Delmenhorst und des VfL Stenum vom „Dance-Contest“ in der Sporthalle Haarenesch in Oldenburg mitgebracht. Zwei Tage lang waren dort 1500 nach Altersklassen eingruppierte Tänzerinnen und Tänzer aus 43 Tanzschulen gegeneinander angetreten. Die vier VfL- und die drei TSZ-Gruppen starteten am ersten Turniertag. Die „Crash Kids“, die „Freaky Feets“ und „Trick Trippin“ vom TSZ bejubelten später den Sieg, das durften auch die „Fashion Crew“ und „Move it!“ vom VfL. Dessen Formationen „Deep Step“ und „Release“ kamen in ihren Alterkslassen auf die Ränge zwei und drei.

Alle TSZ-Formationen auf Platz eins

Das TSZ wurde von drei Formationen aus dem Breitensportbereich vertreten, berichtete Pressesprecher Fank Scheffka. Sie nehmen in der Regel nur am Oldenburger Wettbewerb und „dann natürlich am heimischen Delmenhorster Streetdance-Contest“ teil. Sie hätten sich gründlich vorbereitet, sei aber trotzdem sehr nervös gewesen. Das war auf der Tanzfläche nicht zu sehen. Die von der TSZ-Cheftrainerin Sabine Wittenfeld betreuten Formationen „Crash Kids“ (7 Jahre) und „Freaky Feets“ (9 Jahre) siegten schon am Vormittag. „Entsprechend laut und ausgelassen jubelten die Kinder und auch die vielen mitgereisten Eltern“, erzählte Scheffka. Am späten Nachmittag war dann bei den 16-Jährigen die Formation „Trick Trippin“ am Start. Ihre Trainerin Antonia Scheffka war bis vor Kurzem noch als Tänzerin der „Ambition Crew“ aktiv. Sie betreute erstmals eine eigene Gruppe – und feierte mit dieser den Sieg.

VfL-Trainer sind zufrieden

In der Klasse der 16-Jährigen kam die Stenumer Formation hinter dem TSZ auf Rang zwei. Die „Fashion Crew“ erhielt in der Konkurrenz der 18- bis 24-Jährigen sogar die besten Bewertungen. Die VfL-Gruppe „Release“ tanzte in der Altersklasse der 13-Jährigen auf den dritten Rang. Alle drei Stenumer Teams werden von Doris Karch trainiert. Sie freute sich über die Leistung ihrer Gruppen: „Der Contest war für uns ein voller Erfolg. Das Ergebnis ist ein toller Auftakt in die bevorstehende Tanzsaison.“

„Move it!“, die vierte des VfL-Gruppe, die in Oldenburg antrat, wird von Vivien Dönike geleitet. Mit ihren Aktiven bejubelte die Trainerin den Sieg in der Altersklasse der 10-Jährigen. „Das war erst das zweite Mal, dass wir an einem Wettbewerb teilgenommen haben. Wir freuen uns sehr, dass wir so gut abgeschnitten haben“, erzählte Vivien Dönike.