Der letzte Biss fehlt HSG Grüppenbühren/Bookholzberg verliert 26:37

Von Heinz Quahs

Bester Torschütze der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Kevin Pintscher (rechts) warf neun Tore. Foto: Rolf TobisBester Torschütze der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Kevin Pintscher (rechts) warf neun Tore. Foto: Rolf Tobis

Wilhelmshaven. Sie hatten sich nicht viel ausgerechnet, am Ende setzte es die erwartete Niederlage: Die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben ihr Auswärtsspiel beim neuen Tabellenführer Wilhelmshavener HV II mit 26:37 (11:20) verloren und schweben damit weiter in großer Abstiegsgefahr.

Nach der Abfuhr wollte Trainer Sven Engelmann nicht gleich zur Tagesordnung übergehen und kritisierte den fehlenden letzten Biss und die teilweise mangelnde Einstellung seines Teams. „Wilhelmshaven verfügt über eine starke Mannschaft, doch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Wilhelmshaven II - Grüppenbühren 37:26

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Döhle, Klostermann; Biedermann 1, Buß 6/4, Depperschmidt, Dörgeloh 3, Donner, Janorschke 2, Kettmann 3, Lau, Pintscher 9, Sprenger und Julian Stolz.

Spielfilm: 5:1 (6.), 5:4 (9.), 7:6 (14.), 10:7 (18.), 16:8 (24.), 20:11 (30.) – 24:17 (44.), 30:19 (51.), 32:24 (56.).

Zeitstrafen: WHV II keine, HSG 1.

Siebenmeter: WHV II 6/5, HSG 4/4.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN