Handball-Landesliga Rückkehrerinnen verstärken TV Neerstedt

Von Heinz Quahs

Wieder da (von links): Lisa Busse, Helen Tapkenhinrichs, Katharina Stuffel und Agnieszka Blacha. Foto: QuahsWieder da (von links): Lisa Busse, Helen Tapkenhinrichs, Katharina Stuffel und Agnieszka Blacha. Foto: Quahs

Neerstedt. Dank erfahrener Neuzugänge gehen die Landesliga-Handballerinnen des TV Neerstedt mit einem ambitionierten Ziel in die Saison: Sie wollen ins obere Drittel.

Hochklassig verstärkt gehen die Handballerinnen des TV Neerstedt in die kommende Landesliga-Saison. Trainer Maik Haverkamp hat nach dem etwas enttäuschenden siebten Platz personell nachgebessert und vier Spielerinnen mit Erfahrung geholt, die bereits in ihrer Jugend für den TVN aufgelaufen sind. Mit der 21-jährigen Agnieszka Blacha und der 20-jährigen Lisa Busse stößt ein Duo vom VfL Oldenburg dazu, das bereits in der 3. Liga und in der Oberliga gespielt hat. Helen Tapkenhinrichs kommt von der HSG Varel-Friesland, und die langjährige Neerstedterin Katharina Stuffel kehrt auch zurück. Die vielseitige gelernte Rückraumspielerin steht mit Doppelspielrecht auch im Kader des Drittligisten HSG Hude/Falkenburg.

Haverkamp will aus der talentierten Mannschaft bis zum Ligastart am 19. September eine Einheit formen und legt im Training eher Wert auf Technik und Taktik als auf Kraft und Ausdauer. „Die Fitness-Grundlagen haben die Mädels schon selbst gelegt“, freut sich der Coach, der sein Team in einer Reihe von Testspielen beobachten wird. Das Saisonziel ist ambitioniert: Ein Platz im oberen Tabellendrittel, also unter den ersten vier Mannschaften, soll es sein. „Das halte ich für realistisch, wenn wir verletzungsfrei bleiben“, meint Haverkamp. Zum Kader, der schon seit dem 20. Juli trainiert, gehört auch wieder Keeperin Katharina Marks, die zuletzt eine Babypause eingelegt hatte und nun zusammen mit Sina Huntemann im Tor steht.