1. Kreisklasse TuS Hasbergen dreht gegen Bookholzberg nach der Pause auf

Von Manfred Nolte

Starteten mit einem Sieg in die Kreisklassen-Saison: Matthias Blümel (links), Luis-Alberto Wilchez (Mitte) und ihre Mitspieler vom DTB. Foto: Rolf TobisStarteten mit einem Sieg in die Kreisklassen-Saison: Matthias Blümel (links), Luis-Alberto Wilchez (Mitte) und ihre Mitspieler vom DTB. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst/Landkreis. In der 1. Fußball-Kreisklasse hat es zum Saisonauftakt keine größere Überraschungen gegeben, auch wenn sich einige Favoriten gegen Außenseiter schwer taten. Vergeblich hat Aufsteiger SV Atlas U23 auf den SV Baris II gewartet, der wegen Personalsorgen nicht antrat. Die Hasberger lagen gegen den BTB zur Halbzeit mit 1:2 zurück, gewannen die Partie aber noch mit 3:2.

TuS Hasbergen – Bookholzberger TB 3:2 (1:2). Am Tell schien alles den erwarteten Gang zu nehmen. Titelfavorit Hasbergen kam durch Sven Holthausen zu einer schnellen Führung, geriet dann aber durch Treffer von Jonas Lüschen und Marcel Kall in Rückstand. Beim 1:2 wollten die Gastgeber aber eine klare Abseitsposition gesehen haben.

Im zweiten Abschnitt steigerten sich die Hasberger mächtig. Sebastian Kowalski glich mit einem unhaltbaren Freistoß aus. Den Siegtreffer markierte Maurice Gluch, dessen Schuss vom Innenpfosten in das Tor prallte. „Wir haben nach durchwachsener erster Halbzeit gut zugelegt. Bookholzberg hat uns alles abverlangt. Leichte Gegner gibt es in dieser Liga nicht“, sagte Hasbergens Coach Andreas Lersch.

SF Wüsting – TV Falkenburg 3:2 (1:1). Im Duell der Kreisliga-Absteiger brachte Sven Rodiek die Sportfreunde früh in Front. Die erste halbe Stunde gehörte eindeutig den Gastgebern, die nach dem Ausgleich von Nils-Sören Wendlandt einen Durchhänger hatten. Nach einer Stunde ging es dann Schlag auf Schlag. Der eingewechselte aus Hude gekommene Darvin Winkler (64.) machte das 2:1 für Wüsting und der ebenfalls aus Hude gewechselte Dominique Streif glich (69.) für den TVF aus. Zwei Minuten später erzielte Winkler mit einem Sonntagsschuss das Siegtor. „Nach gutem Start haben wir abgebaut, uns aber wieder gefangen. Unverdient war der Sieg nicht, auch wenn ein Unentschieden in Ordnung gewesen wäre“, sagte Wüstings neuer Trainer Florian Neumann.

GW Kleinenkneten – TuS Vielstedt 1:7 (1:1). In der Partie des Abstiegskandidaten gegen den Geheimfavoriten sah es lange Zeit nicht nach einer derartigen Abfuhr aus. Kevin Pintscher hatte die Gäste-Führung von Hendrik Ramke per Elfer ausgeglichen; der TuS tat sich schwer. Erst nach gut einer Stunde brach Sören Frerichs mit einem Elfmeter den Bann. Es folgte ein Hattrick des fünffachen Torschützen Ramke. Einen Treffer steuerte auch Mirco Thiele bei.

FC Huntlosen – Harpstedter TB II 4:0 (3:0). Der Aufsteiger bewies auf Anhieb, dass ihm in neuer Umgebung nicht bange sein muss. Bereits nach neun Minuten war nach einem Eigentor von Ruven-Johannes Hoppenbrock und einem Treffer von Kai Harberts eine Vorentscheidung gefallen. Sekunden vor dem Pausenpfiff machte Dennis Petko den Sack mit einem verwandelten Strafstoß zu. Stefan Merz sorgte für den Schlusspunkt.

SC Colnrade – TSV Ippener 3:5 (0:2). „Zur Halbzeit hätten wir mit 6:0 führen müssen, haben dann aber durch einen Abwehrschnitzer das 1:2 zugelassen. Gut, dass wir gleich kontern konnten“, analysierte Ippeners Spielertrainer Andreas Lorer. Mit dem Spiel seiner Mannschaft war er zufrieden, nicht aber mit der Chancenverwertung. Ümit Yildiz, Bassel Ibrahim (je 2) und Alexander Rautenhaus für Ippener sowie Stefan Bruns, Gottlieb Müller und Hendrik Nienaber für Colnrade erzielten die Tore. Ippeners Gabriel Sasmaz sah in der Nachspielzeit wegen Foulspiels die Rote Karte.

VfL Stenum II – FC Hude II 2:1 (2:1). In einem Spiel auf Augenhöhe hatten die Hausherren das bessere Ende für sich. Einen schnellen Rückstand von Kai Wachtendorf drehten die Stenumer durch Narc Ples und Marten Kämenas Elfer zur Pausenführung. „Im zweiten Abschnitt haben wir alles versucht, doch der verdiente Ausgleich blieb uns verwehrt“, bilanzierte Hudes Trainer Sascha Stolze.

DTB – SF Littel 3:1 (2:1). Die Delmenhorster taten sich gegen das als Abstiegskandidat gehandelte SF-Team schwer und gerieten durch Mark Jeddeloh in Rückstand. Mit einem Doppelschlag sorgten Luis-Alberto Wilchez und Hendrik Hemken für die Pausenführung. Wilchez kassierte kurz vor dem Seitenwechsel eine Matchstrafe. Auch in Unterzahl beherrschten die Annenheider den zweiten Durchgang souverän, zumal bei den Gästen nach und nach die Kräfte schwanden. Das erlösende 3:1 gelang Julien Hansen aber erst in der Schlussminute. „Wir haben in der zweiten Halbzeit eine Flut von Chancen ausgelassen“, ärgerte sich DTB-Coach Christian Stark.


Statistik:

SF Wüsting - TV Falkenburg 3:2

Wüsting: Oltmanns, Kaiser, Finke, Rodiek (53. Schulz), Pieper, Eiting (90. M. Gramberg), T. Gramberg, Schröder, Paradies (53. Winkler), Lohmüller (63. Feldhus), T. Luitjens.

Falkenburg: Kant, Neels, Nölte (72. Barfuss), Meyerholz, Franzen (46. Bolling), Ahlers, Streif, Poppe, Miehaus, Auffarth (79. Glombik), N. S. Wendlandt (46. Heinken).

Schiedsrichter: Andreas Kilic (Tur Abdin).

Tore: 1:0 Rodiek (4.), 1:1 Wendlandt (33.), 2:1 Winkler (64.), 2:2 Streif (69.), 3:2 Winkler (71.).

VfL Stenum II - FC Hude II 2:1

Stenum II: Panzram, Ples, Hartmann, Zoll (87. Vosteen), Hampe (74. Goly), Pleus, Sass (89. Janssen), Kämena, Knese (82. Buß), Flegel, Esch.

Hude II: Ruge, J. Schmidt, Weigang (78. Haase), A. Schmidt, Wachtendorf, Giehl, Brumund, H. Nordbruch, Otte (70. Bojahr), C. Nordbruch, Loseken (64. Haar).

Schiedsrichter: Andreas Kilic (Tur Abdin).

Tore: 0:1 Wachtendorf (23.), 1:1 Ples (30.), 2:1 FE Kämena (32.).

Gelb-Rot: Dominic Brumund (81.).

GW Kleinenkneten - TuS Vielstedt 1:7

Kleinenkneten: Pape, Bernhardt, Dyballa, Saadi, C. Kaynak (80. D. Pintscher), K. Puintscher, Ibrahim (72. Edzards), Anders, Krzewina, Ibo, Wilgmann.

Vielstedt: Müller, Karger, Thiele, Osterloh (79. Rydzek), Ramke, Schan, Frerichs, Drieling (73. Voges), Köpernick, Hohnhorst, Purschke (64. Sexstroh).

Schiedsrichter: Burhanettin Akyol (Ganderkesee).

Tore: 0:1 FE Ramke (17.), 1:1 K. Pintscher (35.), 1:2 FE Frerichs (64.), 1:3 Ramke (66.), 1:4 Ramke (79.), 1:5 Ramke (83.), 1:6 Thiele (89.), 1:7 Ramke (90.).

SC Colnrade - TSV Ippener 3:5

Colnrade: Bozicevic, Harms, Gösling (73. Wilken-Lehnhoff), Westphale, Kirchhoff, Bahrs (46. Nienaber), Boger, Schliehe-Dieks, Müller, Drunagel, Bahrs.

Ippener: Ehlert, Yildiz, Bullmann (80. Ideker), Lorer, Blümel, Wloka, B. Ibrahim, Rautenhaus (90. Ahmad), Kesim (62. Tinnermann), Gawlista, Sasmaz.

Schiedsrichter: Niels Klaassen (Dünsen).

Tore: 0:1 Yildiz (36.), 0:2 Ibrahim (38.), 1:2 Bruns (48.), 1:3 Yildiz (50.), 1:4 Rautenhaus (77.), 2:4 Müller (78.), 3:4 Nienaber (84.), 3:5 Ibrahim (89.).

Rot: Gabriel Sasmaz (90+4).

Delmenhorster TB - SF Littel 3:1

DTB: Münstermann, Blümel, Ellmers, Stohwasser, Wilchez, Krezechki, Hemken, Brockmann (86. Busch), Hansen, Fastenau (64. Stark), Kenner (67. Hinternesch).

Littel: Krause, Rakowski, Jeddeloh (77. Bebensee), Hoffmann, Seeger, Würdemann, Kropp, E. Frank (74. Helms), S.

Frank, Kropp, Geis (81. Ebisch).

Schiedsrichter: Burhanettin Akyol (Ganderkesee).

Tore: 0:1 Jeddeloh (22.), 1:1 Wilchez (24.), 2:1 Hemken (26.), 3:1 Hansen (90.).

Gelb-Rot: Luis-Alberto Wilchez (43.).

TuS Hasbergen - Bookholzberger TB 3:2

Hasbergen: L. Bonk, Brune (67. Schönke), Stapp, Kowalski, Überschaer, N. Holthausen, S. Holthausen (83. Bektas), Nowag (46. Ulbrich), Hazimeh (46. Dinkela), Gluch, K. Lersch.

Bookholzberg: Schmidt, Kistritz (88. Chahrour), Janssen, Krüder, Ch. Lüschen, Kall, Büttner (73. Wilkens), Jonas Lüschen, Isermann (77. Woltjen), Meyer (46. Johannes Lüschen), Paul.

Schiedsichter: Tobias Fischer.

Tore: 1:0 S. Holthausen (7.), 1:1 Jonas Lüschen (29.), 1:2 Marcel Kall (39.), 2:2 Kowalski (57.), 3:2 Gluch (70.).

SV Atlas II - SV Baris II W. 5:0

Baris II ist wegen personeller Probleme nicht angetreten.

FC Huntlosen - Harpstedter TB II 4:0

Huntlosen: Büsselmann, Hiemann (55. Schindler), D. Petko (65. Oesen), Bolling, Harberts, Sebastian Merz, Logemann, Schallock (75. Deters), Dalichau, Stefan Merz, Witte (46. Eilers).

Harpstedt II: Weiland, Gröper (46. Arentzen), Wittwer, Engeln, Hartlage (60. S. Meyer). Pelz. Lannge, Werner, Hoppenbrock, Otto (75. K. Meyer), Groeneveld (46. Gerken).

Schiedsrichter: Michael Koch (Ganderkesee).

Tore: 1:0 ET Hoppenbrock (3.), 2:0 Harberts (9.), 3:0 FE Petko (45.), 4:0 Stefan Merz (84.).