1. Spieltag in der Kreisliga SV Baris Delmenhorst will oben mitspielen

Von Lennart Bonk

Derby-Doppelpack zum Saisonstart: Der SV Baris um Tolga Caki (rechts) empfängt am Sonntag den KSV Hicretspor. Eine Woche später ist die Mannschaft dann bei Jahn Delmenhorst gefordert. Foto Rolf TobisDerby-Doppelpack zum Saisonstart: Der SV Baris um Tolga Caki (rechts) empfängt am Sonntag den KSV Hicretspor. Eine Woche später ist die Mannschaft dann bei Jahn Delmenhorst gefordert. Foto Rolf Tobis

lbo Delmenhorst. Der Fußball-Kreisligist SV Baris Delmenhorst startet mit einem Heimspiel gegen den KSV Hicretspor in die Punktspielserie 2015/2016. Die Partie wird an diesem Sonntag um 14 Uhr angepfiffen. Die Saisonvorbereitung verlief nicht ganz nach den Erwartungen des Baris-Trainers Önder Caki. Trotzdem ist er optimistisch.

Die vergangene Saison in der Fußball-Kreisliga entsprach nicht den Vorstellungen des SV Baris. Nach der Hinrunde nur auf Platz sieben, in der Rückrunde wurde es auch nicht viel besser. Von 15 Ligaspielen gewann man nur fünf, verlor aber sieben. Am Ende musste sich das Team von Trainer Önder Caki mit dem achten Platz zufriedengeben – eigentlich zu wenig für die Ansprüche der Delmenhorster. „Nach der Hinrunde war die Luft raus, da wir in der Tabelle weder großartig klettern noch abrutschen konnten“, erklärt Caki die Rückrunden-Leistung.

Caki strebt Platz unter den ersten Fünf an

Doch in dieser Spielzeit soll es besser werden: Einen Platz unter den ersten Fünf strebt Caki an – und zeigt sich selbstbewusst: „Das ist mit unserem Kader auch definitiv drin.“ Die Konkurrenz um die vorderen Plätze ist mit Vereinen wie dem TV Munderloh, FC Hude und Rot-Weiß Hürriyet allerdings ziemlich groß.

Nur ein Sieg in den Testspielen

Um die Saisonziele zu erreichen, müssen Cakis Schützlinge noch weitere Vorbereitungseinheiten durchstehen. Aufgrund von vielen urlaubsbedingten Pausen und Verletzungen aus der letzten Saison fehlten einige Spieler bei den ersten Trainingseinheiten. Caki konnte seine Mannschaft nicht wie gewünscht auf die am kommenden Wochenende startende, Kreisliga-Saison vorbereiten. „Die Vorbereitung müssen wir leider bis in den Anfang der Saison verschieben“, sagt Caki. Während der Testspielphase reichte es nur zu einem Sieg gegen die Zweitvertretung des Harpstedter TB. In den restlichen vier Begegnungen musste man zumeist hohe Niederlagen einstecken. Auch im Kreispokal war Baris nicht erfolgreich. Zwar ist das Ausscheiden gegen den Kreisliga-Titelfavoriten FC Hude kein Beinbruch, aber es weißt auf einige Schwächen des Teams hin. Die junge Mannschaft befindet sich, laut Caki, noch in einem Lernprozess und muss noch einige individuelle Fehler abstellen, die man im Pokalspiel offenbarte. „Wir sind noch nicht hundertprozentig in Topform“, erklärte der Baris-Trainer, aber er ist sicher: „Wenn unser Kader erst einmal eingespielt ist, werden wir oben mitspielen.“

Zwei Derbys zum Auftakt

Am Sonntag geht es dann ab 14 Uhr vor heimischer Kulisse gegen den Stadtrivalen KSV Hicretspor. Die beiden zurückliegenden Begegnungen hatte Baris für sich entschieden. Eine Woche nach dem ersten Stadtderby steht schon das zweite beim TV Jahn an. Danach folgt das Heimspiel gegen Achternmeer, bevor es zum nächsten Delmenhorster Duell gegen den TuS Heidkrug geht. Das Auftaktprogramm scheint machbar zu sein für den SV Baris.


Der 1. Kreisliga-Spieltag:

Freitag, 19.30 Uhr: Tungeln – Wardenburg, Munderloh – Hude, Wildeshausen U23 – Harpstedt.

Sonntag, 14 Uhr: Baris – Hicretspor.

Sonntag, 15 Uhr: Hürriyet – Ahlhorn, Berne – Heidkrug.

Sonntag, 16 Uhr: TSV Ganderkesee II – Jahn, Großenkneten – Achternmeer.