Fußball-Bezirkspokal SV Atlas muss in der zweiten Runde nach Dötlingen

Von Daniel Niebuhr

Reist in der zweiten Runde nach Dötlingen: Dominik Entelmann (rechts), der den SV Atlas am Wochenende in Stenum zum Sieg geschossen hat. Foto: Rolf TobisReist in der zweiten Runde nach Dötlingen: Dominik Entelmann (rechts), der den SV Atlas am Wochenende in Stenum zum Sieg geschossen hat. Foto: Rolf Tobis

Landkreis/Delmenhorst. Die Paarungen der zweiten Runde im Fußball-Bezirkspokal stehen fest: Es kommt, wie erwartet, zu zwei Lokalderbys.

Traditionell werden die ersten Runden im Fußball-Bezirkspokal örtlich geordnet und garantieren dadurch kurze Wege und heiße Lokalderbys. Zwei davon gab es schon am vergangenen Wochenende: Kreisligist TV Dötlingen schockte den Landesligisten VfL Wildeshausen, und Bezirksliga-Favorit SV Atlas quälte sich beim VfL Stenum durch. Nun stehen auch die Paarungen des zweiten Durchgangs fest. Dabei erwartet Dötlingen am Mittwoch, 12. August, den SV Atlas. Es ist eine Neuauflage des Kreispokalfinals von 2014, in dem Atlas sich mit 3:1 den Titel holte. Außerdem kommt es am gleichen Tag zum Duell zwischen Bezirksligist TSV Ganderkesee den Ligarivalen SV Tur Abdin. Beide Teams hatten in der ersten Runde ein Freilos.