Tischtennis-Oberliga 2015/2016 TV Hude startet mit zwei Auswärtsspielen

Von Andreas Giehl

Tritt mit dem TV Hude zu Beginn der neuen Saison der Tischtennis-Oberliga zweimal auswärts an: Felix Lingenau. Foto: Rolf TobisTritt mit dem TV Hude zu Beginn der neuen Saison der Tischtennis-Oberliga zweimal auswärts an: Felix Lingenau. Foto: Rolf Tobis

Hude. Der Tischtennis-Oberligist TV Hude muss zum Auftakt der Saison 2015/2016 zwei schwere Aufgaben lösen. Das Team gastiert bei den Meisterschaftsfavoriten Eintracht Bledeln und MTV Wolfenbüttel.

Der Tischtennis-Oberligist TV Hude wird mit zwei schweren Auswärtsspielen in die neue Saison starten. Die Mannschaft mit Felix Lingenau, Daniel Kleinert, Tobias Steinbrenner, Christopher Imig, Marc Engels und Marco Stüber spielt in der Runde 2015/2016 erstmals am 26. September in der Halle der nicht nur von den Hudern hochgehandelten Eintracht aus Bledeln. In der kommenden Saison steht für die Huder nach den Abgängen von Simon Pohl und Immanuel Mieschendahl erneut der Verbleib in der Liga ganz oben auf der Wunschliste.

TVH in Außenseiterrolle

Nach der hohen Hürde in Bledeln hält der Spielplan für sie am 10. Oktober die Parftie beim MTV Wolfenbüttel bereit, der als erster Anwärter auf die Meisterschaft gilt. „In diesem Spielen sind wir jeweils Außenseiter und haben die Möglichkeiten, uns einzuspielen, bevor die Gegner auf Augenhöhe kommen“, sagt Felix Lingenau, der an Position eins spielen wird.

Wichtige Heimspiele im Oktober

In diesen wollen er und seine Mitspieler unbedingt punkten. Das gilt vor allem für die Heimspiele gegen die Aufsteiger SSV Neuhaus (18. Oktober) und TuSG Ritterhude (23. Oktober). Am 31. Oktober gastiert der TVH dann beim TSV Lunestedt II, einem weiteren Aufsteiger. Danach kommt es am 8. November zum Derby gegen die SF Oesede. Es folgen die letzten Begegnungen der Hinrunde gegen den TSV Hagenburg (15. November), Torpedo Göttingen (5. Dezember) und den MTSV Eschershausen (6. Dezember).