Handball-Landesliga 2015/2016 TS Hoykenkamp startet in die Vorbereitung

Von Heinz Quahs

Wollen in der kommenden Saison möglichst viele Tore für die Landesliga-Mannschaft der TS Hoykenkamp werfen: die Neuzugänge Sebastian Rabe (links) und Lennard Timmermann. Sie wechselten vom Oberligisten SVGO Bremen zur Turnerschaft. Foto: Heinz QuahsWollen in der kommenden Saison möglichst viele Tore für die Landesliga-Mannschaft der TS Hoykenkamp werfen: die Neuzugänge Sebastian Rabe (links) und Lennard Timmermann. Sie wechselten vom Oberligisten SVGO Bremen zur Turnerschaft. Foto: Heinz Quahs

Hoykenkamp. Jörn Franke, Trainer der Landesliga-Handballer der TS Hoykenkamp, ist mit seinem Team in die Vorbereitung auf die Saison 2015/2016 gestartet. Er hat mit ihm schon drei Wochen lang Beachhandball trainiert, ehe es in die Halle ging. Mit dabei waren die Neuzugänge Sebastian Rabe und Lennard Timmermann, die vom Oberligisten SVGO Bremen zur TSH kamen.

Etwas mehr als sechs Wochen haben die Landesliga-Handballer der TS Hoykenkamp noch Zeit, sich auf die Saison 2015/2016 vorzubereiten. Wenn sein Team gut aus den Startlöchern käme, könne es um den Aufstieg mitspielen, erklärte TSH-Trainer Jörn Franke jetzt. Die Aufgaben, die sein Team zum Auftakt bewältigen muss, sind sehr schwer. Am 18. September geht es zum Landkreis-Rivalen HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, ehe eine Woche später das erste Heimspiel gegen den Verbandsliga-Absteiger HG Jever/Schortens ansteht. In der vergangenen Spielzeit war die TSH Vizemeister geworden, scheiterte in der Aufstiegsrelegation aber am TuS Rotenburg.

Viele Favoriten

Die Auftaktgegner 2015/2016 zählt Franke zu den Anwärtern auf die Spitzenplätze. Aber: „Auch der FC Schüttorf und der TV Dinklage werden wohl erneut oben mitspielen“, sagte er. Und der zweite Verbandsliga-Absteiger, die HSG Osnabrück, werde ebenfalls ein gewichtiges Wörtchen mitreden. „Es wird auf jeden Fall eine spannende Saison.“

Kompliment vom Trainer

Der TSH-Trainer hat sein Team schon wieder regelmäßig zusammengerufen. Drei Wochen lang stand Beachhandball auf dem Programm; die TSH-Spieler mussten im Sand hart arbeiten. Dafür und für ihre Einstellung fingen sie sich ein Kompliment ein. „Alle haben voll mitgezogen“, sagte Franke. „Durch die Trainingseinheiten und die Spiele machten alle sowohl im konditionellen als auch im taktischen und technischen Bereich gute Fortschritte.“

Verstärkung aus der Oberliga

Zwei Zugänge mischten in den Einheiten mit. Vom Oberligisten SVGO Bremen wechselten Sebastian Rabe und Lennard Timmermann zur TSH. Beide spielten in der Jugend für die HSG Delmenhorst. Rabe war dann bei der SG Bremen-Ost und den Oberligisten Oldenburger TB und TSG Hatten-Sandkrug aktiv. Timmermann kehrt zur Turnerschaft zurück, von der er zunächst zum TV Oyten gewechselt war. Auch Marcel Ketteniß ist wieder da. Er war zuletzt nicht für die TSH aufgelaufen, da er eine Ausbildung absolviert hat.

Egbers beendet Karriere

Drei Spieler des Kaders der vergangenen Saison sind nicht mehr dabei. Ole Goyert wechselte zum Oberligisten TV Neerstedt. Dirk Egbers steht aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Jonas Jochims legt ein Auslandssemester ein.

Nur noch auf Abruf steht Routinier Martin Wessels bereit. Er hat sich in die „Zweite“ zurückgezogen. Janko Freiwald fällt mit einer Knieverletzung lange aus, wann er ins Team zurückkehren könne, sei noch ungewiss, erklärte Franke.

Angriffsspiel soll variantenreicher werden

Die Abgänge führen dazu, dass Franke seine Abwehrformation umbauen muss. Das wird ein Schwerpunkt der Einheiten in der Halle. Er will mit seinen Spielern verschiedene Formationen einstudieren, um flexibler auf taktische Varianten der Gegner reagieren zu können. Ähnlich beschreibt Franke die Inhalte der Einheiten, in denen es um das eigene Angriffsspiel geht. Auch das solle variantenreicher werden.

TSH richtet am 23. August ein Turnier aus

Bis zum Saisonstart wird das Team an vielen Turnieren teilnehmen: am 15. August in Oyten, am 28./29. August am Engelbart-Cup in Delmenhorst, am 5. September am Wilfried-Lankenau-Cup der SG Bremen-Ost und am 6. September am Residenz-Cup des VfL Rastede. Außerdem richtet die TSH am 23. August ein Turnier aus, für das bisher Tura Marienhafe und der A-Jugend-Bundesligist HC Bremen zugesagt haben.


Der Kader der TS Hoykenkamp

Tor: Gregor Kleefeldt, Jan-Luca Linde.

Feld: Hannes Ahrens, Janko Freiwald (zurzeit noch verletzt), Daniel Hemmelskamp, Marcel Ketteniß, Alexander Kirchhof, Christoph Müller-Hill, Kyan Petersen, Sebastian Rabe, Hergen Schwarting, Nico Skormachowitsch, Bernd Spille, Tim Streckhard, Andre Thode, Lennard Timmermann.