zuletzt aktualisiert vor

Vorbereitung beginnt am 23. Juni Kevin Radke bleibt beim SV Atlas Delmenhorst

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Legt sich auch in der Saison 2014/2015 für den SV Atlas Delmenhorst ins Zeug: Kevin Radke (rechts). Foto: Rolf TobisLegt sich auch in der Saison 2014/2015 für den SV Atlas Delmenhorst ins Zeug: Kevin Radke (rechts). Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Kurz vor dem Start in die Vorbereitung auf die Saison 2015/2016 hat der SV Atlas Delmenhorst weitere „Personalfragen“ geklärt. Teammanager Tammo Renken gab am Samstagnachmittag bekannt, dass Kevin Radke weiter für den Fußball-Bezirksligisten spielen wird. Andre Brun-Tatje, Marco Gruel und Drancy Muadi verlassen dagegen den Verein. Der SVA stellte zudem seine Planung für die Vorbereitung vor.

26 Spieler werden Jürgen Hahn und Marco Büsing, Chef- und Co-Trainer des SV Atlas Delmenhorst, an diesem Dienstag, 26. Juni, auf dem Trainingsgelände des Stadions an der Düsternortstraße begrüßen. Um 19.15 Uhr beginnt dort für den Fußball-Bezirksligisten die Saison 2015/2016. Das gab Teammanager Tammo Renken am Samstagnachmittag bekannt. Die erste Einheit der Vorbereitung wird auch Mittelfeldspieler Kevin Radke absolvieren, der dem Vizemeister der zurückliegenden Saison für ein weiteres Jahr zugesagt hat. „Kevin ist einer der besten Delmenhorster Fußballer und ist seit der ersten Saison beim SVA dabei, deshalb freut es uns natürlich, dass dies auch weiterhin der Fall ist. In der letzten Saison konnte er aus verschiedensten Gründen nicht immer sein volles Pensum abrufen, dies wird sich zur neuen Saison ändern“, sagte Jörg Rosenbohm, Sportlicher Leiter des Vereins.

Drei Spieler gehen

Drei Spieler werden den SV Atlas verlassen, erklärte Rosenbohm. Andre Brun-Tatje wechselt zum TV Metjendorf, der die Saison 2014/2015 als Vizemeister der Kreisliga III (Oldenburg-Stadt, Ammerland, Wesermarsch) beendet hatte. Marco Gruel kehrt zum SV Tungeln zurück, der als Meister der 1. Kreisklasse Oldenburg-Land/Delmenhorst in die Kreisliga IV aufgestiegen ist.

Unbekannt sei der neue Verein von Drancy Muadi, der erst in der Winterpause zum SVA gekommen war, berichtete Rosenbohm. „Drancy hatte leider eine schwere Leistenverletzung, die ihn von Anfang an aus der Bahn geworfen hat“, erklärte der Sportliche Leiter. Daher habe sich der Mittelfeldakteur nicht so präsentieren können, „wie wir es uns alle gewünscht hätten“. Nach intensiven Gesprächen mit seiner Familie sei der Entschluss getroffen worden, „dass es für Drancy besser wäre, wieder in seine Heimat Aachen zurückzukehren“. (Weiterlesen: SV Atlas Delmenhorst holt Steven Müller-Rautenberg.)

Intensive Vorbereitung geplant

Zudem präsentierte der SVA am Samstag weitere Details aus dem Programm, das die Mannschaft auf dem Weg bis zum ersten Punktspiel am zweiten August-Wochenende absolvieren wird. Es sei intensiv, sagte Teammanager Bastian Fuhrken, der die Testspiele geplant hat: „Wie immer mit Gegnern aus verschiedenen Ligen.“ Bereits am Freitag, 26. Juni, steht die erste Partie an. Der SVA gastiert beim TuS Elsfleth (1. Kreisklasse), der sein 75-jähriges Bestehen feiert. Am 5. Juli ist die Atlas-Mannschaft dann beim Habenhauser FV zu Gast, der in der Abschlusstabelle 2014/2015 der Bremen-Liga Rang zehn belegte. Atlas-Fans können sich aber bereits am Dienstag einen ersten, kleinen Eindruck von der neuformierten Mannschaft machen. Er würde sich freuen, sagte Fuhrken, wenn „der eine oder andere Fan den Trainingsauftakt verfolgt“.

Trainingslager in Bad Zwischenahn

Vom 16. bis zum 19. Juli geht die Mannschaft in ein Trainingslager in Bad Zwischenahn. In dieser Zeit seien Testspiele gegen den FC Rastede (Bezirksliga) und den Kreisligisten VfL Bad Zwischenahn geplant, erklärte Fuhrken. Zudem solle das Trainingslager für „Teambuilding-Maßnahmen“ genutzt werden, damit sich die Spieler „untereinander noch besser kennenlernen“.

Sitzplatz-Block wird nach Sponsor benannt

Derweil hat der Verein seine Partnerschaft mit der Firma Könecke ausgeweitet, erklärte Rosenbohm. Der SV Atlas werde bei seinen Heimspielen einen Sitzplatz-Block des Stadions in „Könecke-Block“ umbenennen. Der Delmenhorster Fleischwarenhersteller ist seit 2013 einer der Sponsoren des Klubs. „Als zweitgrößter Arbeitgeber in Delmenhorst möchten wir den regionalen Fußball fördern. Der SVA bietet sich aufgrund seines engagierten und erfolgreichen Spielens perfekt für einen Botschafter unserer hohen Produktqualität an“, sagte Michael Gleich, Marketingdirektor der zur Mühlen Gruppe, zu der Könecke gehört. „Wir sind stolz, mit Könecke einen Partner gefunden zu haben, der die gleichen Werte wie wir darstellt: Leidenschaft, Begeisterung und Qualität“, erklärte Rosenbohm. Die Könecke-Stadionbratwurst werde weiterhin während der SVA-Heimspiele verkauft werden.


Mit diesem Kader startet der SV Atlas in die Vorbereitung:

Tor: Florian Urbainski, David Lohmann, Edgar Kary.

Abwehr: Vico Mandlhate, Tom Witte, Thomas Mutlu, Florian Knipping, Hanno Hartmann, Philipp Stephan, Fabian Borrmann, Niclas Baumeister.

Mittelfeld: Daniel von Seggern, Daniel Isailovic, Stefan Bruns, Maximilian Klatte, Lars Scholz, Kevin Radke, Stefan Kulikow, Kevin Kalinowski, Marc Pawletta, Musa Karli.

Angriff: Dominik Entelmann, Dennis Metzing, Simon Matta, Iman Bi-Ria, Steven Müller-Rautenberg.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN