Handball-Landesliga 33:19 - HSG Grüppenbühren übernimmt Tabellenführung

Von Heinz Quahs

Starke Partie: HSG-Spielmacher Marcel Behrens. Foto: Rolf TobisStarke Partie: HSG-Spielmacher Marcel Behrens. Foto: Rolf Tobis

Sandkrug. Jetzt haben es die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg selbst in der Hand. Mit dem glanzlosen 33:19 (16:9)-Sieg im Landkreis-Duell bei der TSG Hatten/Sandkrug II hat die HSG die Tabellenführung übernommen – und im verrückten Titelrennen nach dem Patzer des TV Bohmte (27:28 bei Cloppenburg II) alle Trümpfe in der eigenen Hand.

HSG-Co-Trainer Andreas Müller war sowohl mit der Leistung seines Teams als auch mit dem Ergebnis mehr als zufrieden: „Die Mannschaft zeigte eine top Einstellung. Über eine sichere Abwehr mit einem überragenden Torwart Jan-Bernd Döhle haben

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Hatten/S. - Grüppenbühren/B. 19:33

HSG: Döhle, Klostermann; Behrens 5, Biedermann 1, Buß 7/3, Depperschmidt, Dörgeloh 7, Donner 5, Hammler, Lau, Pintscher 3, Sprenger 1, Julian Stolz 4, Wiosna.

Siebenmeter: TSG 2/2; HSG 4/3.

Zeitstrafen: TSG 5; HSG 7.

Rote Karten: Kubitzki (TSG/3x2 Minuten); Pintscher (HSG/grobes Foulspiel).

Spielfilm: 3:4 (9.), 7:4 (13.), 7:13 (24.), 9:14 (28.), 9:16 (30.), 11:23 (39.), 14:24 (43.), 15:28 (50.), 19:33 (60.).

Zuschauer: 80.

Schiedsrichter: Höpken/Schellstede (SV Eintracht Wiefelstede) nahmen viel kleine Hakeleien der Abwehrreihen nicht rechtzeitig aus dem Spiel und sorgten so für unnötige Unruhe bei den Mannschaften.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN