Jugendturnier der Fußballer Hasbergen lässt zwei Teams den Vortritt

Lieferten sich in der Vorrunde ein heißes Duell: Gastgeber TuS Hasbergen (rote Trikots) und der TSV Ganderkesee trennten sich 2:2. Die Hasberger erreichten das Halbfinale und wurden am Ende Dritter. Foto: Rolf TobisLieferten sich in der Vorrunde ein heißes Duell: Gastgeber TuS Hasbergen (rote Trikots) und der TSV Ganderkesee trennten sich 2:2. Die Hasberger erreichten das Halbfinale und wurden am Ende Dritter. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Der TuS Hasbergen freut sich über ein gelungenes Turnier der U9-Fußballer – und den dritten Platz für die eigene Mannschaft.

Wenn Beteiligte bereits unmittelbar nach der Siegerehrung den Wunsch nach einer Fortsetzung äußern, hat der Gastgeber ein gutes Turnier auf die Beine erstellt. So erging es Verantwortlichen des TuS Hasbergen, die in der Pestalozzihalle zehn U9-Fußballteams begrüßten. Den ersten Platz belegte der VfL Wildeshausen vor dem SC Borgfeld und der Vertretung des Gastgebers.

Im Finale behielten die Wildeshauser mit einem 1:0 die Oberhand. Die Hasberger sicherten sich Rang drei durch ein 1:0 nach Entscheidungsschießen gegen den Stadtrivalen Delmenhorster BV. Zuvor musste die U9 des TuS, die von Marc Stubbemann und Timo Stucke trainiert wird, im Halbfinale ein 1:2 n. E. gegen die Borgfelder akzeptieren. Im zweiten Halbfinale kamen die Wildeshauser zu einem 3:2 n. E. gegen den DBV. In der Gruppe A behauptete sich Wildeshausen vor Hasbergen, TSV Ganderkesee, Harpstedter TB und FSV Warfleth. In der B-Gruppe lautete die Reihenfolge Borgfeld vor DBV, Delmenhorster TB, SV Lemwerder und SV Hemelingen.

Tolle Stimmung und große Fairness kennzeichneten dieses Hasberger Turnier. Otto Baumgarten, der am Freitag das Amt des 1. Vorsitzenden an Jürgen Stöver abgegeben hatte, überreichte allen Mannschaften eine Medaille. Das Team des VfL Wildeshausen nahm zudem den Siegerpokal in Empfang.


0 Kommentare