Jahreshauptversammlung des TuS Stöver leitet neues Hasberger Führungsteam

Der alte und der neue Vorstand des TuS Hasbergen gratulierte den Mitgliedern, die während der Jahreshauptversammlung geehrt wurden. Foto: Lars PingelDer alte und der neue Vorstand des TuS Hasbergen gratulierte den Mitgliedern, die während der Jahreshauptversammlung geehrt wurden. Foto: Lars Pingel

Delmenhorst. Die Mitglieder des TuS Hasbergen wählten während der Jahreshauptversammlung Jürgen Stöver zum neuen 1. Vorsitzenden. Sein Vorgänger Otto Baumgarten und der ehemalige Fußballabteilungsleiter Gerd Dieckmann nahmen Standing Ovations entgegen. Der TuS beschreitet neue Wege.

Beim TuS Hasbergen ist am Freitagabend eine Ära zu Ende gegangen. Otto Baumgarten („Ich habe seit 1961 gerne für den TuS gearbeitet“), der 2001 das Amt des 1. Vorsitzenden übernommen hatte, gab seine Führungsposition während der von 65 Stimmberechtigen besuchten Jahreshauptversammlung ab. Die Nachfolge trat Jürgen Stöver an, der sieben Gegenstimmen erhielt.

An die Stelle des bisherigen zweiten Vorsitzenden Gerd Mucke rückte Harmut Ulbrich. Er erhielt ebenso ein einstimmiges Votum wie Andrea Weisner, die ebenfalls ein Stellvertreter-Amt inne hat. Ein Nachfolger für den bereits zuvor ausgeschiedenen „Vize“ Henry Martens fand sich nicht, so dass dem Hasberger Vorstand zur Zeit nur zwei stellvertretende Vorsitzende angehören. Kassenwartin und Geschäftsführerin bleibt Inge Baumgarten (sieben Gegenstimmen).

Otto Baumgarten begrüßte eingangs in der Gaststätte „Perino im Lindenhof“ einige Gäste, unter anderem Susanne Mittag (SPD-Bundestagsabgeordnete), Bürgermeister Hermann Thölstedt und Holger Fischer (Vorsitzender des Stadtsportbundes). Der scheidende Vorsitzende informierte über (personelle) Änderungen und betonte, dass dem TuS 621 Personen angehörten. Das seien 77 Mitglieder weniger als im Jahr zuvor. Bei den Fußballern beliefe sich das Minus auf 57, bei den Kinderturngruppen auf 25 Personen.

Um 20.44 Uhr besaß der Verein mit Stöver, der sich zuvor kurz vorgestellt hatte, einen neuen Chef. Den zuvor vakanten Posten des Sozialwartes übernahm Niels Holthausen. Bereits gewählte Verantwortliche wurden in ihren Ämtern bestätigt. Um 21.08 Uhr sprach Stöver erstmals als Vorsitzender zu der Versammlung.

Er ernannte Otto Baumgarten und Gerd Dieckmann, der nach 40 Jahren den Posten des Leiters der Fußballabteilung abgegeben hatte, zu Ehrenmitgliedern. Baumgarten und Dieckmann nahmen neben Präsenten auch Standing Ovations entgegen. In Abwesenheit wurde Günter Böttcher die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Der TuS Hasbergen präsentiert nicht nur „neue Gesichter“, sondern beschreitet auch neue Wege: So gibt es einen Ideenpool. Eines der Ziele ist es, den Mitgliederschwund zu stoppen. Neu ist auch die „Schnupperkarte“, mit der sich Interessierte zwölf Wochen lang ohne Mitgliedschaft in den Sportgruppen umsehen können.

Ehrungen, 20-jährige Mitgliedschaft: Matthias Dirscherl, Antje Heier und Nadine Segelken; 25 Jahre: Heike Nickel, Ralf Nickel und Barabara Wührmann; 30 Jahre: Klaus-Dieter Albers, Monika Hansen und Suleiman Salim; 40 Jahre: Rolf Pape und Jürgen Prießner; 50 Jahre: Werner Heier und Jürgen Hetebrink.


0 Kommentare