Letzter Spieltag in Hockey-Ligen Generalprobe für Männerteam des HC Delmenhorst

Von Klaus Erdmann

Letzter Test vor dem Aufstiegsspiel: Der HC Delmenhorst tritt beim HC Horn zur letzten Verbandsliga-Partie der Saison 2018/19 an. Foto: Rolf TobisLetzter Test vor dem Aufstiegsspiel: Der HC Delmenhorst tritt beim HC Horn zur letzten Verbandsliga-Partie der Saison 2018/19 an. Foto: Rolf Tobis

An diesem Wochenende werden die letzten Spieltage der Saison 2018/19 in den Hockeyligen ausgetragen. Das Männerteam des HC Delmenhorst kämpft anschließend aber noch um den Oberliga-Aufstieg.

Die Herren des Hockey-Clubs Delmenhorst absolvieren an diesem Sonntag, 14 Uhr, beim HC Horn, Fünfter und Vorletzter der Tabelle, ihr letztes Punktspiel. Für den Gast, der bereits als Meister der Verbandsliga Bremen feststeht, handelt es sich um eine Generalprobe, denn am Sonntag, 23. Juni, folgt in Delmenhorst das Aufstiegsspiel zur Oberliga Bremen/Niedersachsen. Gegner ist dann der HC Göttingen (17 Punkte) oder der HC Hannover (15). Diese beiden niedersächsischen Teams bestreiten am Sonntag ebenfalls ihre letzten Punktspiele.

HCD-Frauenteam tritt in Hannover an

Das abschließende Partie der Verbandsliga-Damen der SG HCD/SC Weyhe steigt am Sonntag, 12 Uhr, beim Tabellenzweiten Hannover 78 II. Der Gast, der Rang sechs einnimmt, will sich noch um zwei Positionen verbessern. Bei den Herren II steht am Sonntag die Kleinfeld-Finalrunde beim Wilhelmshavener THC auf dem Plan. HCD II trifft um 10.50 Uhr auf den Emder THC. Im Endspiel oder in der Begegnung, in der es um den dritten Platz geht, treten die Delmenhorster gegen den Gastgeber oder TuS Syke an. Diese Teams stehen sich bereits im ersten Halbfinale, das um 10 Uhr beginnt, gegenüber.

Delmenhorster in Landeskader berufen

Nachwuchsspieler des HCD wurden mit Berufungen für herausragende Leistungen belohnt. Bei den Knaben gehören mit Timon Snopinski, Tim Schweppe, Lennart Lersch, Benjamin Thölke und Joris Gomolla fünf Spieler zum U16-Landeskader, der von diesem Freitag bis Sonntag in Berlin gastiert. Für den Perspektivkader (U14) sind Maxi Laukart und Noah Schneider nominiert. Für die beiden geht es vom 28. bis 30. Juni nach Wiesbaden. Marietta Aschenbrenner gehört ebenfalls dem U14-Perspektivkader an und stattet Wiesbaden auch vom 28. bis 30. Juni einen Besuch ab. Als Nachrückerin ist Torhüterin Jenny Taubitz eingeplant.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN