Leichtathletik-Landesmeisterschaften 2019 Zwölf Titel für Senioren-Athleten der LGG Ganderkesee

Holten zwölf Titel für die LGG Ganderkesee: (von links, hinten) Ulrich Garde, Anke Iben, Jochen Wolter, (vorn) Karen de Groot, Diana Garde und Silvia Braunisch. Foto: Inge de GrootHolten zwölf Titel für die LGG Ganderkesee: (von links, hinten) Ulrich Garde, Anke Iben, Jochen Wolter, (vorn) Karen de Groot, Diana Garde und Silvia Braunisch. Foto: Inge de Groot

Ganderkesee. Senioren-Leichtathleten der LGG Ganderkesee haben bei den Landesmeisterschaften 2019 in Celle zwölf Titel gewonnen. Die Schierbrokerin Gabriele Rost-Brasholz wurde fünfmal Erste.

Senioren der LGG Ganderkesee haben der ohnehin schon beeindruckenden Sammlung bei den gemeinsamen Leichtathletik-Meisterschaften der Länder Niedersachsen und Bremen im Celler Otto-Schade-Stadion zwölf weitere Titel hinzugefügt. Ferner stehen bei ihnen acht Vizemeisterschaften zu Buche. Die für die LG Bremen-Nord startende Schierbrokerin Gabriele Rost-Brasholz errang fünf Titel. Zu diesem Meeting der Routiniers entsendeten 116 Vereine 284 Leichtathleten, die in einigen Wettbewerben als einzige Teilnehmer an den Start gingen.

4x100-Meter-Staffel der LGG Ganderkesee siegt

„Eine tolle Serie legte Ulrich Garde im Kugelstoß der der Klasse M 55 hin“, berichtete LGG-Sprecherin Inge de Groot. Alle sechs Versuche waren gültig und lagen zwischen 13,58 und 13,87 Metern. Beim Diskuswurf wurde Garde mit 33,69 Metern Vierter. Jochen Wolter (Altersklasse 50) freute sich im Kugelstoß über eine persönlicher Bestweite und wurde mit 11,85 Metern Vizemeister.

In der Klasse 30 siegte Karen de Groot im Weit- (4,60) und Dreisprung (9,04). Bei den Speerwerferinnen landete sie auf Rang zwei (32,52). Ein weiterer zweiter Platz ging an die 4x100-Meter-Staffel (W 30), die in der Besetzung Karen de Groot, Diana Garde, Anke Iben und Silvia Braunisch antrat und nach 57,72 Sekunden die Ziellinie überquerte.

Diana Garde (Altersklasse 45) sicherte sich den Landesmeistertitel über die 100 (14,35 sec.) und 200 Meter (30,41). Den Vizetitel erreichte sie im Weit- (4,64) und mit der „tollen Weite“ (Inge de Groot) von 9,80 Meter im Dreisprung. „Silvia Braunisch konnte endlich wieder im Sprint- und Sprungbereich starten, nachdem ihr das im letzten Jahr aus Verletzungsgründen nicht möglich gewesen war“, teilte Inge de Groot mit. Braunisch (Altersklasse 60) siegte über die 100 Meter (15,21) vor ihrer Vereinskollegin Anke Iben (16,34), beim Hochsprung (1,29), ebenfalls vor Iben (1,26) und im Dreisprung (8,48). Iben entschied das Kugelstoßen (9,55) und den Speerwurf (27,24) für sich. In der Klasse 65 holte sich Inge de Groot im Kugelstoß (8,76) und Diskuswurf (23,03) Landesmeistertitel.

Gabriele Rost-Brasholz freut sich über Qualfikationszeiten

Gabriele Rost-Brasholz, die der Altersklasse 70 angehört, ging an den beiden Wettkampftagen gleich in fünf Disziplinen an den Start. Zunächst erzielte sie Titelgewinne über die 800 (3:38,09) und die 200 Meter, wo sie mit 42,53 Sekunden die Qualifikationszeit für die Deutsche Meisterschaft um drei Hundertstelsekunden verpasste. Am zweiten Tag standen bei ihr erste Plätze über 100 Meter (20,28), 1500 (7:22,38) und 400 Meter (96,25) zu Buche. Nach eigenen Angaben erreichte sie somit vier DM-Qualifikationszeiten für dieses und nächstes Jahr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN