Handball-Landesklasse Reserve der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg siegt weiter

Von Jörg Schröder

In der Handball-Landesklasse läuft es für HSG Hude/Falkenburg und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II. Foto: Daniel NiebuhrIn der Handball-Landesklasse läuft es für HSG Hude/Falkenburg und die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II. Foto: Daniel Niebuhr

Landkreis Oldenburg. Die Landesklassen-Handballer der HSG Hude/Falkenburg und der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II zeigen ihre starke Form.

Die Aufstiegssituation in der Landesklasse der Handballer ist gerade etwas unübersichtlich. Ob der seit 85 Spielen in Folge siegreiche Meister HG Jever/Schortens II hoch in die Landesliga geht, ist unklar. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II hat daher gute Chancen zumindest auf die Relegation, darf nach aktuellem Stand aber nicht aufsteigen. Die weiter verblüffend starke HSG Hude/Falkenburg ist dennoch kein Kandidat in diesem Rennen – ein Aufsteiger muss laut Durchführungsbestimmungen mindestens Dritter werden. Die Huder siegen trotzdem weiter.

HSG Hude/Falkenburg - TvdH Oldenburg II 31:24. HSG-Trainer Jens Osterloh hatte wegen zahlreicher Ausfälle alle Hände voll zu tun, um überhaupt eine spielfähige Mannschaft zusammen zu bekommen und reaktivierte kurzfristig Jürgen Erdmann. Der Tabellenfünfte spielte die Angriffe gemächlich aus, wobei die Außenspieler Luka Schultz und Sönke Harfst regelmäßig trafen. Da auch die Deckung sehr sicher stand und Daniel Herden im Tor einen hervorragenden Job machte, fand Oldenburg kaum ein Mittel und fiel damit aus den möglichen Aufstiegsrängen.

Eintracht Wiefelstede - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 35:37. Der sechste Sieg in Folge bedeutete den Sprung auf Rang drei. Allerdings lag die HSG ab der neunten Minute zurück, zur Halbzeit mit 18:21. Dann stellte Trainer Rolf Tants auf eine defensivere 6-0-Deckung um. Sven Jüchter glich in der 40. Minute zum 25:25 aus, ab da wechselte die Führung ständig. Nach dem 32:31 sorgte Torsten Jüchter mit zwei Treffern für das 34:31. Nils Hammler warf zwölf Tore für Grüppenbühren/Bookholzberg, der ehemalige Delmenhorster Keeper Björn Bröckerhoff für Wiefelstede sogar 13.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN