Fußball-Bezirksliga SV Tur Abdin feiert souveränen Auswärtssieg

Von Klaus Erdmann

Souveräner Erfolg: Der SV Tur Abdin Delmenhorst gewann beim ESV Wilhelmshaven mit 4:0. Foto: Rolf TobisSouveräner Erfolg: Der SV Tur Abdin Delmenhorst gewann beim ESV Wilhelmshaven mit 4:0. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Die Bezirksliga-Fußballer des SV Tur Abdin Delmenhorst haben beim ESV Wilhelmshaven nichts anbrennen lassen: Sie feierten einen 4:0-Erfolg.

Einen Start nach Maß haben die Fußballer des SV Tur Abdin beim ESV Wilhelmshaven erwischt: Bereits in der 1. Minute brachte Dennis Thüroff den Delmenhorster Bezirksligisten in Führung. Am Ende setzte sich der Gast beim Vorletzten, der fünf Punkte Rückstand gegenüber dem ersten Nicht-Abstiegsplatz aufweist, mit 4:0 (4:0) durch.

Delmenhorster machen vor der Pause alles klar

Der SV Tur Abdin trotzte sowohl der frühen Anfangszeit (11 Uhr) als auch dem Untergrund, den Isa Tezel, Sportlicher Leiter, als „Acker“ bezeichnete. „Wir haben losgelegt wie die Feuerwehr und früh gepresst, So war es geplant“, stellte Tezel zufrieden fest. Nach einer Flanke von Manuel Celik markierte Simon-Josef Matta das 0:2 (18.), ehe ihm nach einem Konter auch der dritte Treffer gelang (34.). In der 41. Minute wurde Johannes Artan im Strafraum der Wilhelmshavener gelegt. Celik ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und bescherte dem SV Tur Abdin das vierte Tor.

Trotz der schlechten Platzverhältnisse, betonte Tezel, habe die Mannschaft technisch guten Fußball und mit Leidenschaft gespielt. Ungewollt habe Tur Abdin nach dem Seitenwechsel zwei Gänge zurückgeschaltet. „Hüben wie drüben passierte nicht mehr viel“, ergänzte der Sportliche Leiter. Tezel lobte die mannschaftliche Geschlossenheit. Mit dem 2:0 gelang Simon-Josef Matta das 50. Saisontor. Durch den zehnten Sieg im 20. Spiel verbesswerte sich Tur Abdin auf Rang neun.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN