Volleyball-Oberligen VG Delmenhorst/Stenum will Saison unbedingt verlängern

Wollen sich in die Relegation schmettern: die Oberliga-Volleyballer der VG Delmenhorst-Stenum um Björn Schröder (rechts). Foto: Rolf TobisWollen sich in die Relegation schmettern: die Oberliga-Volleyballer der VG Delmenhorst-Stenum um Björn Schröder (rechts). Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst/Stenum. Die Oberliga-Volleyballer der VG Delmenhorst/Stenum, die an diesem Samstag beim TV Baden II antreten, peilen Rang sieben in der Abschlusstabelle 2018/19 an. Dann könnten sie sich in der Relegation den Klassenerhalt sichern.

Der Abschlussspieltag in der Oberliga soll für die Volleyballer der VG Delmenhorst-Stenum nicht der letzte der Saison 2018/2019 sein. Denn das würde bedeuten, dass sie in der kommenden Spielzeit in der Verbandsliga antreten. Die VG ist an diesem Samstag beim TV Baden II zu Gast (Lahofhalle, Verdener Straße). Dort will sie Tabellenplatz sieben verteidigen, der die Möglichkeit bringt, den Abstieg im Relegationsspiel (6. oder 7. April) abzuwenden. Einziger Konkurrent ist die punktgleiche TG Wiesmoor, die beim als Absteiger feststehenden TV Bremen-Walle antritt.

Delmenhorst/Stenum braucht klaren Sieg

Die Badener, die vor dem Vergleich mit der VG noch gegen den VfL Wildeshausen spielen, stehen ebenfalls unter Druck. Sie brauchen im Rennen gegen den VC Osnabrück und die VSG Ammerland II um Meisterschaft und Aufstiegsrelegation Siege. Anders als die Gastgeber sind die VG-Spieler in ihrem Fernduell zunächst einmal nicht auf fremde Hilfe angewiesen. Holen sie mit einem 3:0- oder 3:1-Sieg drei Punkte haben sie Rang sieben sicher. Bei allen anderen Ergebnissen darf Wiesmoor in Bremen nicht besser abschneiden als die VG. Die will ihre Chance unbedingt nutzen. „Wir werden alles raushauen“, verspricht Trainerin Susanne Schalk und fordert: „Wir müssen mutig sein.“ Das gelte besonders für die Aufschläge, mit denen der TVB unter Druck gesetzt soll, damit er nicht zu seinem Rhythmus findet.

VG-Frauenteam tritt in Nienhagen an

Das Frauenteam der VG verabschiedet sich an diesem Samstag beim SV Nienhagen (ab 15 Uhr) aus der Oberliga. Der Abstieg ist schon seit Längerem besiegelt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN