Handball-Landesklasse HSG Hude/Falkenburg verliert Handball-Derby knapp

Nico Skormachowitsch verlor mit der HSG Hude/Falkenburg gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg um Philip Alexander Janßen (Mitte) und Sören Döhle (rechts). Foto: Rolf TobisNico Skormachowitsch verlor mit der HSG Hude/Falkenburg gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg um Philip Alexander Janßen (Mitte) und Sören Döhle (rechts). Foto: Rolf Tobis

Hude. Die Landesklassen-Handballer der HSG Hude/Falkenburg müssen dem Nachbarn HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II den Vortritt lassen.

Freude und Trauer liegen im Sport oft eng beieinander. Nach der 29:30 (10:14)-Niederlage im Derby der Landesklasse gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II werden die Handballer der HSG Hude/Falkenburg wohl dem verpassten Punktgewinn nachgetrauert haben. Freude dürfte bei der Leistungssteigerung aufkommen: Im Hinspiel verloren die Gastgeber noch mit acht Toren unterschied. In der Halle am Huder Bach hatten die Gäste für den neunten Sieg im 14. Spiel gesorgt und stehen jetzt mit 18:10 Zählern auf Rang vier. Dahinter findet sich die HSG Hude/Falkenburg mit 15:13 Punkten wieder. Bester Werfer war Nils Hammler von Grüppenbühren/Bookholzberg II gewesen. Er steuerte acht Treffer, darunter zwei Siebenmeter, zum Derbysieg bei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN