Testspiel der Frauen TV Jahn Delmenhorst hält gegen Werder Bremen lange mit

Von Klaus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nora Clausen (links) traf beim Sieg von Werder Bremen gegen Sandra Göbel und den TV Jahn Delmenhorst. Archivfoto: Daniel NiebuhrNora Clausen (links) traf beim Sieg von Werder Bremen gegen Sandra Göbel und den TV Jahn Delmenhorst. Archivfoto: Daniel Niebuhr

Delmenhorst. Eine knappe Stunde lang ärgern die Regionalliga-Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst den Bundesligisten Werder Bremen – um dann doch klar zu verlieren.

In einem Vorbereitungsspiel gegen den Bundesligisten SV Werder Bremen haben die Fußballerinnen des TV Jahn, Dritter der Regionalliga, ein 1:9 (0:2) kassiert. Die Partie fand auf dem gut bespielbaren Rasenplatz des Marinefliegerstützpunktes Nordholz statt, wo Bremen ein Trainingslager absolvierte. Jahn hielt lange gut mit und kam durch Stefanie Herzbergs 20-Meter-Freistoß zum 1:2-Anschlusstor (50.). Jahn-Trainer Claus-Dieter Meier: „In der ersten Halbzeit boten die Mädels dem Bundesligisten Paroli. In der zweiten Halbzeit, nach den Wechseln, kam Werder zu seinem normalen Ergebnis.“

TV Jahn: Flug (46. Ehlers); Detken, Endemann, Grotheer, Göbel, Hechtenberg (46. Hofer), Heeren (46. Fahlbusch), Herzberg (46. Matta), Janning, Knodel (46. Matzdorf), Poppen.

Tore: 1:0 Cerci (24.), 2:0 Cerci (31), 2:1 Herzberg (50.), 3:1 Hamidovic (54.), 4:1 Cerci (60.), 5:1 Hausicke (54.), 6:1 Clausen (67.), 7:1 Clausen (69.), 8:1 Elfmeter Goddard (73.), 9:1 Goddard (87.).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN