Neues aus der Fußballszene Geehrte Legenden und später Zapfenstreich

Von Klaus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zwei Legenden: Ralf Faulhaber war der beste Torschütze der Ü40-Kreismeisterschaft, Heiko Vogel der beste Torwart. Foto: Rolf TobisZwei Legenden: Ralf Faulhaber war der beste Torschütze der Ü40-Kreismeisterschaft, Heiko Vogel der beste Torwart. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Faulhaber räumt ab, Jahn scheitert früh und Ü40-Fußballer mit intensiver Leistunganalyse – Die Randnotizen aus der Delmenhorster Fußballszene.

Faire Titelwettkämpfe. „Alle Teilnehmer haben sich respektiert. Viele Spieler kennen sich seit Jahren. Niemand will sich verletzen. Das haben alle signalisiert“, sagte Schiedsrichter Markus Deitenbeck (GW Kleinenkneten) nach der Ü50-Meisterschaft des Kreises, bei der sich die SG Großenkneten/Döhlen durchsetzte. Er und sein Kollege Klaus Seebörger (Borussia Delmenhorst) hatten wenig Arbeit, kamen ohne Zeitstrafen aus. Deitenbeck: „Wenn ein Schiedsrichter nicht auffällt, ist das das Beste, was einem passieren kann.“

Keine Extra-Ehrungen. Bei der Siegerehrung der Kreismeisterschaft der Frauen, bei der sich erwartungsgemäß der favorisierte Regionalligist TV Jahn Delmenhorst den Titel sicherte, wurden zwar die besten Teams, nicht jedoch die erfolgreichste Torschützin und die beste Torhüterin geehrt. Das bedauerte auch Robin Ramke, Trainer des Vizemeisters TSV Ganderkesee.

Jahn II scheidet früh aus. Bei der Endrunde der Bezirksmeisterschaft der Frauen in der Halle des Wildeshauser Gymnasiums schied der TV Jahn II nach der Vorrunde aus. Nach Niederlagen gegen die Ligakonkurrenten SV Grenzland Laarwald (0:3) und Spvg. Aurich (0:2) sowie einem 2:0 über den Bezirksligisten SV Harderberg belegte der Delmenhorster Landesligist in der Gruppe A den dritten Platz. Im Finale gewann die SG Timmel/Moormerland gegen die SG Brinkum/Holtland/Nortmoor mit 2:0.

Rote Teufel auf Platz sechs. Bei den Masters der Behinderten-Fußball-Liga Niedersachsen (BFLN) haben die Roten Teufel, Mannschaft der Delmenhorster Lebenshilfe, den sechsten Platz belegt. Das Spiel um Rang fünf verlor das Team in Hannover-Wülfel mit 1:4 gegen die Lebenshilfe Uelzen. Im Viertelfinale hieß es 1:4 gegen den späteren Sieger Hannoversche Werkstätten.

Faulhaber und Vogel geehrt. Bei der Siegerehrung der Ü40-Titelkämpfe des Kreises standen zwei bekannte Spieler im Mittelpunkt. Als erfolgreichster Torjäger wurde der fünfmal erfolgreiche Ralf Faulhaber (TuS Heidkrug) geehrt. Der Titel „bester Torwart“ ging an Heiko Vogel (TV Falkenburg).

Meisterschaft mit Ganderkeseer Mädchen. Die C-Juniorinnen des TSV Ganderkesee starten bei der Endrunde der Bezirksmeisterschaft, die am Sonntag ab 13 Uhr in der Lohner Mehrzweckhalle auf dem Programm steht. In der Gruppe A treffen sie auf BV Cloppenburg, TuS BW Lohne und TuS Büppel.

Und zu guter Letzt. Im Foyer der Stadionhalle gingen die Lichter nach der Ü40-Kreismeisterschaft erst gegen 0.30 Uhr aus. Der Grund war eine ausführliche Nachbetrachtung. „Zuletzt waren nur noch Jahn-Spieler da“, berichteten die Organisatoren und Trainer Paul Hansch (Oldies I) und Mehmet Igde (Oldies II). Sie erledigten am Sonntagvormittag letzte Aufräumarbeiten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN