Badminton-Landesliga Teams des Delmenhorster FC droht der Abstieg

Von Klaus Erdmann

Anja Eilers und der Delmenhorster FC kämpfen gegen den Abstieg. Foto: Rolf TobisAnja Eilers und der Delmenhorster FC kämpfen gegen den Abstieg. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Trotz einer starken Saison fürchtet Badminton-Landesligist Delmenhorster FC um den Klassenerhalt in der Landesliga. Auch die Reserve muss zittern.

Vor den letzten Spieltagen droht den Badminton-Mannschaften des Delmenhorster FC I (Landesliga) und II (Verbandsklasse) der Abstieg. Die Erste holte 3:1 Punkte, die zweite Vertretung beklagte zwei Niederlagen.

Landesliga: Gegen die Tabellennachbarn musste der DFC in Stade auf Henning Cohrs (erkrankt) und Björn Behrens (verletzt) verzichten. Somit standen nur vier Herren und zwei Damen zur Verfügung. Beim 5:3 gegen den VfL Stade punkteten Torben Wachholz/Simon Wepner, Nadine Cernohous/Anja Eilers und Ole Hahn/Fabian Brandt in den Doppeln sowie Brandt und Hahn. Beim 4:4 gegen Blau-Weiß Buchholz holten Wachholz/Wepner, Cernohous/Eilers, Brandt/Hahn und Hahn die Zähler.

Durch die drei Punkte verteidigte der DFC den fünften Rang. Es bleibt jedoch bis zum letzten Spieltag (Sonntag, 17. Februar, 10 Uhr) spannend. Die Delmenhorster haben nur einen Punkt Vorsprung vor Buchholz. Als direkte Absteiger stehen bereits die BSG Wallhöfen/Ihlpohl und der Post SV Leer fest. „Allerdings sieht es in diesem Jahr danach aus, dass auch der Tabellensechste die Liga verlassen muss“, teilt Pressewartin Mareike Kretschmann mit. Am letzten Spieltag erwartet der DFC in der Willmshalle den Tabellendritten SG Maschen/Lüneburg II und Spitzenreiter SG Brietlingen/Adendorf.

Verbandsklasse: DFC II ging geschwächt ins Rennen. In Metjendorf fielen Stephan Hebel und Christian Spreng aus. Klaus Schumacher unterstützte die Herren. Bei den Damen stand Maren Nitz nicht zur Verfügung. Zwei Damen und vier Herren gingen für die Zweite an den Start.

Beim 2:6 gegen Spitzenreiter SC Osterbrock siegten Julius Dreßen/Schumacher und Romuald Firla/Thomas Nierentz (nach drei Sätzen). Gegen den Tabellenletzten Damme wollte der Delmenhorster FC II punkten, doch lediglich Firla/Nierentz, Nierentz/Malin Staden und Firma vermochten sich beim 3:5 durchzusetzen. Pressesprecherin Kretschmann: „Ein ernüchternder Spieltag.“

Vor dem punktgleichen SVC Wilhelmshaven belegt der Delmenhorster FC II (jeweils 6:14) den sechsten und ersten Nicht-Abstiegsplatz. Am letzten Spieltag (17. Februar) trifft der hiesige Vertreter in Wilhelmshaven auf den gastgebenden SVC und den Tabellendritten TuS Heidkrug.


Badminton-Landesliga

VfL Stade – Delmenhorster FC 3:5.2. HD: Bergmann/Zelvakov – Wachholz/Wepner 21:18, 15:21, 11:21; DD: Stobbe/Niehus – Cernohous/Eilers 17:21, 8:21; 1. HD: Kruse/Packroß – Hahn/Brandt 19:21, 15:21; DE: Niehus – Cernohous 21:13, 21:18; GD: Henneböhl/Stobbe – Wepner/Eilers 25:23, 21:9; 3. HE: Zelvakov – Brandt 13:21, 21:14, 18:21; 2. HE: Kruse – Hahn 21:23, 18:21; 1. HE: Packroß – Wachholz 21:18, 21:11.

Sätze: 8:10. Spielpunkte: 327:336.

Delmenhorster FC – Blau-Weiß Buchholz 4:4.2. HD: Wachholz/Wepner – Speetzen/Nafar 21:17, 21:14; DD: Cernohous/Eilers – Ohl/Atmojo 23:21, 16:21, 21:13; 1. HD: Brandt/Hahn – Becker/Böck 21:19, 21:18; DE: Cernohous – Atmojo 15:21, 13:21; GD: Wepner/Eilers – Speetzen/Ohl 17:21, 21:19, 18:21; 3. HE: Brandt – Böck 21:8, 15:21, 20:22; 2. HE: Hahn – Nafar 21:14, 21:19; 1. HE: Wachholz – Becker 8:21, 17:21.

Sätze: 10:9. Spielpunkte: 351:352.

Verbandsklasse

TuS Heidkrug – SC Melle 03 0:8 (kampflos). Der TuS Heidkrug hat das Spiel aus personellen Gründen abgesagt.

Delmenhorster FC II – SC Osterbrock 2:6. 2. HD: Dreßen/Schumacher – Grewe/Staguhn 21:19, 22:20; DD: Staden/Wachtendorf – Kuipers/Jakobs 21:23, 14:21; 1. HD: Firla/Nierentz – Gieschen/Weltzien 21:17, 15:21, 21:19; DE: Wachtendorf – Jakobs 11:21, 11:21; GD: Nierentz/Staden – Bruns/Remmers 9:21, 18:21; 3. HE: Firla – Gieschen 15:21, 14:21; 2. HE: Schumacher – Bruns 8:21, 10:21; 1. HE: Dreßen – Weltzien 14:21 und 14:21.

Sätze: 4:13. Spielpunkte: 259:350

OSC Damme – Delmenhorster FC II 5:3. 2. HD: Buck/Tabeling – Schumacher/Dreeßen 16:21, 21:17, 21:19; DD: Kay/Krone – Staden/Wachtendorf 21:18, 21:16; 1. HD: Möllmann/Enneking – Firla/Nierentz 21:19, 19:21, 19:21; DE: Kay – Wachtendorf 21:13, 21:19; GD: Tabeling/Punte – Nierentz/Staden 15:21, 25:27; 3. HE: Buck – Firla 12:21, 18:21; 2. HE: Möllmann – Schumacher 21:9, 21:10; 1. HE: Enneking – Dreßen 21:12, 21:10.

Sätze: 11:7. Spielpunkte: 355:315.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN