Tennis-Landesliga Damenteam von Blau-Weiß Delmenhorst erringt wichtigen Sieg

Von Klaus Erdmann

Punktesammlerin Laura Schneider steuerte einen Zähler zum Sieg des Tennis-Landesligisten Blau-Weiß Delmenhorst bei. Foto: Rolf TobisPunktesammlerin Laura Schneider steuerte einen Zähler zum Sieg des Tennis-Landesligisten Blau-Weiß Delmenhorst bei. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Die höchsten Tennis-Teams aus Delmenhorst feiern in den Landesligen wichtige Erfolge.

Mit dem 4:2 gegen den TV Ost-Bremen hat das Landesliga-Damenteam des Tennis-Clubs Blau-Weiß Delmenhorst den ersten Sieg erreicht. Mit nunmehr 3:3 Punkten belegt die Mannschaft Platz drei. Die Herren des Vereins, die ebenfalls der Landesliga angehören, kamen beim TC Lilienthal II zu einem 5:1.

Landesliga, BWD-Damen – TV Ost-Bremen 4:2. „Ich bin sehr zufrieden. Es lief sehr gut“, kommentierte Trainer Julian Thomas den Erfolg seiner Schützlinge. Pech hatte Ingrid Suslov, die in ihrem Einzel gegen Monika Malczak (Leistungsklasse 1) antrat. Die Delmenhorsterin knickte im zweiten Satz um und verlor mit 4:6 und 2:6. Im Doppel, das sie an der Seite von Laura Schneider bestritt, gab Suslov beim Stand von 6:7 und 2:1 auf.

Für die BWD-Punkte sorgten Kristina Quindt, Schneider, Teresa Fuchs und Quindt/Fuchs. „Ohne Ingrids Verletzung hätten wir im Doppel einen weiteren Punkt geholt“, betonte Thomas. Das 4:2 sei im Kampf um den Klassenerhalt ein wichtiger Sieg. Seine Mannschaft muss noch drei Spiele bestreiten. „Wenn wir noch zwei Punkte holen, müsste es reichen“, blickt der Trainer voraus. Am Samstag, 9. Februar steht ein weiteres Heimspiel auf dem Terminplan der Blau-Weiß-Damen. In der Halle an der Lethestraße treffen sie auf Spitzenreiter TV Sparta 87 Nordhorn. Der Gast reist mit 6:0 Punkten und 17:1 Matches an. Die Begegnung beginnt um 13 Uhr.

TC Lilienthal Herren II – BWD 1:5. Das BWD-Team um Mannschaftsführer und Spitzenspieler Carsten Glander verbuchte den zweiten Saisonsieg. Glander, der Maxim Triller mit 6:3, 3:6 und 10:5 bezwang, und Lukas Strunk, der zu einem 6:3, 2:6 10:7 gegen Leon Hannwacker kam, behaupteten sich jeweils in drei Durchgängen. Felix Sonnberg und und Torsten Spille behielten in ihren Einzeln ebenfalls die Oberhand. In den Doppeln verbuchten Lilienthal II und der TC BWD jeweils einen Aufgabesieg. Am Samstag, 9. Februar, 13 Uhr, stellen sich die Delmenhorster, Nr. 3 der Landesliga, beim TC Sommerbostel vor. Der Gastgeber nimmt nach zwei Niederlagen die fünfte Position ein.

Bezirksliga, BWD-Herren II – TV von 1905 Syke 3:3. Dem 0:6 gegen den führenden TC GW Rotenburg III ließ BWD II ein Unentschieden folgen. Alle Begegnungen endeten nach zwei Sätzen. Jan Lintelmann und Tim Niklas Tilbürger beendeten ihre Solo-Auftritte siegreich und waren als Doppel auch für den dritten Punkt verantwortlich. Die nächste Aufgabe müssen die Delmenhorster am Samstag, 9. Februar, beim Beckedorfer TC lösen. Das Treffen beginnt um 16 Uhr.

Bezirksklasse, TV Süd Bremen Herren – Huder TV 0:6. Nach dem unglücklichen 3:3 beim TC BW Varrel sagte Mannschaftsführer Michael Koberg mit Blick auf das Gastspiel in Bremen: „Ein Sieg ist Pflicht.“ Der HTV erfüllte seine Pflicht und errang beim punktlosen Schlusslicht sechs Zwei-Satz-Siege. Hinter dem punktgleichen HC Horn nimmt der HTV den zweiten Rang ein (jeweils 4:2 Zähler). Carl Hagen Vienenkötter, Koberg, Michael Helmers und Jamiro Timmermann bildeten das erfolgreiche Quartett.

Regionsklasse, Huder TV Herren II - TC BW Oldenburg III 4:2. Für den Spitzenreiter HTV II holten Christoph Wagner, Leon Meyer, Keno Marten Bruns und David Padlo/Bruns (in drei Sätzen) die Zähler.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN