Reisende im Zeichen der Inklusion Lebenhilfe-Lauftreff Delmenhorst freut sich auf Jubiläumsjahr

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zum Jahresende bekam der Lauftreff der Lebenshilfe Delmenhorst eine 500-Euro-Spende vom Vapiano in Oldenburg. Foto: NorrenbrockZum Jahresende bekam der Lauftreff der Lebenshilfe Delmenhorst eine 500-Euro-Spende vom Vapiano in Oldenburg. Foto: Norrenbrock

Delmenhorst. Der Lauftreff der Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg feiert 2019 seinen zehnten Geburtstag und wächst von Jahr zu Jahr.

Es begann als sportliches Experiment und ist inzwischen ein bundesweit beachtetes Projekt geworden: Der Lauftreff der Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg feiert 2019 seinen zehnten Geburtstag und hat zum Jubiläum schon einiges geplant.

Während des Jahresabschlusses, zu dem die Gruppe aus behinderten und nicht-behinderten Sportlern in Oldenburg eine 500-Euro-Spende vom Restaurant „Vapiano“ bekam, wurde aber erst einmal zurückgeblickt auf ein ereignisreiches Jahr. Die Lebenshilfe war bei 15 Laufveranstaltungen vertreten, darunter war der Hannover-Marathon, bei dem 250000 Zuschauer an der Strecke standen. Dabei war der sportliche Erfolg zwar Nebensache, einige Trophäen nahm das Team dennoch mit: Birte Schulz gewann zum Beispiel die Frauenwertung beim Barßeler Hafenfestlauf, Ekatharina Kun wurde beim Wardenburger Sommerlauf Zweite über 5000 Meter bei der weiblichen Jugend. Drei Siege, zwei Streckenrekorde und fünf Podestplätze gab es beim Heideblütenlauf in Schneverdingen. Beim Herbstlauf des TuS Ofen gewann die Lebenshilfe zum dritten Mal in Folge den Pokal für die größte Mannschaft. „Wir sind ein tolles Team aus Menschen mit und ohne Behinderung. Unser Ziel ist die Inklusion im Sport. Dafür bereisen wir die ganze Republik“, sagt Betreuer Ludger Norrenbrock.

Dieter Baumann im Juni zu Gast

448 Trainingseinheiten hat er über die Jahre inzwischen geleitet – immer mittwochs in der Graft. Das Team hat mit Marathon-Finisherin Edith Voigt 2009 sogar eine Behindertensportlerin des Jahres in Niedersachsen hervorgebracht. 75 Läufer haben inzwischen für die Lebenshilfe debütiert. Im Jubiläumsjahr 2019 könnten wieder welche dazukommen, auf bis zu 16 Events werden die Delmenhorster wieder dabei sein. Der Höhepunkt hat dann aber nur am Rande mit Sport zu tun. Am Vorabend des 24-Stunden-Laufs auf der Burginsel kommt der prominenteste Geburtstagsgast nach Delmenhorst: Dieter Baumann tritt mit seinem Stand-Up-Programm am 21. Juni in der Markthalle auf, der Ex-Olympiasieger ist dem Team seit Jahren freundschaftlich verbunden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN