Fussball-Kreisliga TuS Heidkrug verändert Kader in Winterpause nicht

Von Andreas Bahlmann

Geht mit unverändertem Kader in den zweiten Teil der Saison 2018/19: Selim Karaca, Trainer des Fußball-Kreisligisten TuS Heidkrug. Foto: Rolf TobisGeht mit unverändertem Kader in den zweiten Teil der Saison 2018/19: Selim Karaca, Trainer des Fußball-Kreisligisten TuS Heidkrug. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Der Fußball-Kreisligist TuS Heidkrug wird mit einem unveränderten Kader in den zweiten Teil der Saison 2018/19 gehen. Das erklärte Jorge Jacinto, Co-Trainer des Spitzenreiters.

Keine Neuzugänge, aber auch keine Abgänge gibt es beim Fußball-Kreisligisten TuS Heidkrug zu vermelden. Laut Co-Trainer Jorge Jacinto zeigte Cheftrainer Selim Karaca zwar Interesse an zwei Spielern, aber ein Wechsel zur Winterpause ist nicht geplant. „Das hat sich mittlerweile von selbst erledigt. Wir waren uns auch nicht ganz sicher, ob wir überhaupt noch neue Leute brauchen, denn wir haben einen großen und guten Kader. Die Tabellensituation spiegelt das ja auch wider,“ erklärt Jacinto. Mit 45 Punkten und 62:23 Toren aus 18 Spielen gingen die Heidkruger als Spitzenreiter in die Winterpause der Saison 2018/19. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten TSV Großenkneten, der ebenfalls 18 Partien absolviert hat, beträgt zwei Punkte.

Trainingslager in Portugal

Die sportliche Motivation stimmt und die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut. „Bei unserer Weihnachtsfeier vor zwei Wochen waren über 50 Leute, auch das Interesse an unserem Trainingslager ist riesig“, freut sich Jacinto. 28 verbindliche Anmeldungen liegen bereits für das alljährliche Vorbereitungscamp im portugiesischen Almeirin vor, das vom 16. bis 20. Januar stattfindet. Wegen der Terminüberschneidung mit der Futsal-Kreismeisterschaft in Sandkrug (18. bis 20. Januar) werde dort die zweite Mannschaft den TuS vertreten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN