11. Wintercup des VfL Stenum Turnierserie mit 157 Teams in der Halle Altengraben

Von Klaus Erdmann

Auch die E-Mädchen kommen beim Stenumer Wintercup wieder zu ihrem Recht. Foto: Rolf TobisAuch die E-Mädchen kommen beim Stenumer Wintercup wieder zu ihrem Recht. Foto: Rolf Tobis

Stenum. Der Wintercup des VfL Stenum startet am Donnerstag. 157 Fußballteams sind dabei und vertreten 80 Vereine.

Marco Reuschler und einige Mitstreiter haben bereits am Sonntag Altengraben einen Besuch abgestattet. „Wir bauen gerade alles auf“, sagte der stellvertretende Vorsitzende des VfL Stenum. Er gehört einem Quintett an, das an der Spitze eines großen Teams steht, das den 11. Erima-Sport-Duwe-Wintercup organisiert. Die beliebte Jugend-Turnierserie geht vom heutigen Donnerstag bis 30. Dezember sowie 2. bis 5. Januar in der Halle Altengraben über die Bühne.

Acht Veranstaltungstage, 16 Turniere, 157 Mannschaften – das sind die imponierenden Zahlen, die das Event begleiten.

Über einen Mangel an Interesse beklagen sich die Verantwortlichen nicht. „Die Vorbereitung läuft super“, unterstreicht Reuschler, der gemeinsam mit Maurice Kulawiak, Gunda Bruns, Heide Panzram und Carmen Geerken den Organisationsstab anführt. Die Ausschreibungen zu diesem Event seien im August veröffentlicht worden. Reuschler: „Ende August waren einige unserer Turniere voll.“

Auftakt durch die E-Jugend

Bei 15 der 16 Wettkämpfe bilden zehn Mannschaften das Teilnehmerfeld. Eine Ausnahme bildet das Turnier der E-Juniorinnen (Kreisklasse), für das sich sieben Teams gemeldet haben. „Beim letzten Turnier waren es 160 Mannschaften aus rund 60 Vereinen. Jetzt sind 80 Vereine vertreten“, teilt der zweite Vorsitzende mit. Neben vielen alten Bekannten erwarten die Stenumer auch neue Teilnehmer. Die weiteste Anreise nimmt die C-Jugend II des SV Körne 83 auf sich. Körne ist ein Stadtteil von Dortmund.

Der SV Körne kommt am 30. Dezember zum Einsatz. Für den Auftakt sorgen am heutigen Donnerstag, 9 bis 14 Uhr, zweite und dritte E-Jugendteams (mittlere Staffel). 1. D-Juniorinnenmannschaften (Kreisklasse) folgen von 15.30 bis 20.30 Uhr. Unter der Regie von Obmann Uwe Steffen leiten ausschließlich vereinseigene Schiedsrichter die vielen Spiele.

Während der Turniertage öffnet natürlich auch die bewährte Cafeteria des VfL Stenum wieder ihre Pforten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN