Basketball-Oberliga Devils erwarten „Hammerding“ bei BBC Osnabrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf nach Osnabrück: Roman Holder, Janek Thomas, Marco Feo Ziemann, Björn Veit und Marc Polley (von links). Foto: Rolf TobisAuf nach Osnabrück: Roman Holder, Janek Thomas, Marco Feo Ziemann, Björn Veit und Marc Polley (von links). Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Der Tabellenführer Weser Baskets Bremen II war am vergangenen Wochenende für den Delmenhorster TV am Ende eine Nummer zu groß, doch jetzt wartet auf die Devils in der Basketball-Oberliga die nächste Höchstschwierigkeit: Der DTV läuft am Samstagabend (19 Uhr, Schlosswallhalle) beim Zweiten BBC Osnabrück auf.

Und die Black Bulls sind wohl noch eine Nummer stärker als die Weser Baskets, denn die Osnabrücker haben bei ihren sieben haushohen Siegen in sieben Spielen das unglaubliche Korbverhältnis von plus 336 fabriziert.

„Das wird natürlich ein Hammerding“, sagt Devils-Spielertrainer Stacy Sillektis über die Aufgabe beim Serien-Aufsteiger. Die Osnabrücker haben auch den Superstar der Liga in ihren Reihen. Der frühere Pro-A-Profi Torvoris Camal Baker (u. a. Osnabrück Ballers, Gotha) wirft im Schnitt überragende 31,9 Punkte pro Partie. Zum Vergleich: Die Nummer zwei der Liga ist der gesperrte Delmenhorster Guard Ali Akkurt mit 18,6 Punkten.

Klar ist aber auch, dass sich die Devils im Vergleich zur 83:94-Niederlage gegen die Weser Baskets steigern werden müssen. „Zu viele einfache Fehler“ und „zu viele Ballverluste“ hatte Sillektis für die zweite Heimniederlage ausgemacht. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN