Jahresabschlussfeier des DTV Karl-Heinz Meyer gibt Mikrofon an Neele Goldenstein weiter

Von Klaus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Langjähriger Moderator und Nachfolgerin: Karl-Heinz Meyer und Neele Goldenstein präsentieren einige der vielen Tüten, die die Kinder zum Abschluss der DTV-Jahresabschlussfeier erhalten. Foto: Rolf TobisLangjähriger Moderator und Nachfolgerin: Karl-Heinz Meyer und Neele Goldenstein präsentieren einige der vielen Tüten, die die Kinder zum Abschluss der DTV-Jahresabschlussfeier erhalten. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. 20 Jahre lang hat Karl-Heinz Meyer die Jahresabschlussfeier des Delmenhorster TV in der Stadtbadhalle moderiert. An diesem Sonntag, 16 Uhr, wird er das Mikrofon an Neele Goldenstein weitergeben.

Gegen Ende des Gesprächs hat Karl-Heinz Meyer einen kleinen Einblick in seine Gedankenwelt gewährt. „Am Sonntag sitze ich zum ersten Mal auf der Tribüne. Ich glaube, es wird ein komisches Gefühl sein“, sagt der stellvertretende Vorsitzende des Delmenhorster Turnvereins (DTV). Am Sonntag, bei der Jahresabschlussfeier, die um 16 Uhr in der Halle Am Stadtbad beginnt und unter dem Titel „Weihnachtsmischung“ steht, wechselt Meyer im wahrsten Sinne des Wortes die Seiten. Er gehört dann zu den Zuschauern und nicht, wie in den vergangenen Jahren zu den Protagonisten. Erstmals führt Neele Goldenstein durch das Programm.

Karl-Heinz Meyer fand stets den richtigen Ton

Meyer, der beim größten Delmenhorster Sportverein (rund 2700 Mitglieder) auch an der Spitze der Tanzsportabteilung steht, drückte dem stets farbenfrohen und stimmungsvollen Event des DTV als Moderator seinen Stempel auf. Er begrüßte das Publikum, versorgte die Zuschauer mit Informationen und fand dabei stets den richtigen Ton. Marktschreierische Ansagen waren seine Sache nie. Der Conférencier bevorzugte die ruhigere Art, wobei er aus seiner Sympathie für die jungen Sportler nie einen Hehl machte. Ein Mann, der große Fußstapfen hinterlässt.

„Es ist toll, nach 20 Jahren in diese Fußstapfen zu treten“, erklärt Neele Goldenstein. Die Nachfolgerin war noch gar nicht geboren, als Meyer erstmals die Jahresabschlussfeier moderierte. Sie ist 19. „Es ist schön, dass es sich um eine junge Nachfolgerin handelt, die aus dem Kreis der Kinder und Jugendlichen kommt, die früher mitgewirkt haben“, freut sich Meyer. Er erinnert sich an den Start: „Irgendjemand hat mich gefragt und ich habe einfach ‚ja‘ gesagt. Ich bin mit der Aufgabe gewachsen. Zunächst aber war es Neuland.“

Neele Goldenstein moderiert Gala der DTV-Rollsportler

Goldenstein, die in Oldenburg eine Ausbildung zur Versicherungskauffrau absolviert, betritt hingegen ein Terrain, das ihr nicht unbekannt ist. „Ich habe Neele bei der Gala der Rollsportler entdeckt“, so Meyer. Im November 2017 präsentierte die Rollsportabteilung des DTV die 1. Sport-Gala, die an zwei Tagen 950 Zuschauer anlockte. Nicht nur Veranstalter und Aktive, sondern auch Moderatorin Goldenstein, die der gastgebenden Abteilung zehn Jahre lang angehörte, erntete viel Lob.

Zu Recht. Denn, obwohl die gebürtige Delmenhorsterin, die früher in Musicals der Musikschule mitgewirkt hat, „super nervös“ (Goldenstein) war, machte sie ihre Sache hervorragend. Diesen Eindruck gewann auch Meyer, der sich einige Zeit später bei seiner Kollegin meldete. Er fragte sie, ob sie sich vorstellen könne, seine Nachfolge bei der Jahresabschlussfeier zu übernehmen. Meyer: „Neele hat gerne zugesagt.“ Überhaupt sei alles komplikationslos gelaufen.

In den letzten Tagen stattete die Neue einigen Event-Teilnehmern Besuche ab, um Einblicke in die Programmpunkte zu bekommen. Karl-Heinz Meyer („Die Moderation war für mich immer ein absolutes Highlight“) betont, dass er, wenn gewünscht, mit Rat und Tat zur Seite stehe. Und: Er wird Neele Goldenstein fest die Daumen drücken – am Sonntag, wenn er erstmals auf der Tribüne Platz nimmt.


Das Programm:

Die Jahresabschlussfeier des DTV („Weihnachtsmischung“) beginnt am Sonntag um 16 Uhr in der Halle Am Stadtbad. Das Programm: Trampolinturnen („Ali Baba“), Video-Clip-Dancing, Kunstturnen („Früh übt sich“), Ju-Jutsu, Einradfahren („Weil ich ein Einhorn bin“), Kindertanz („Jahreszeiten“) und Rollkunstlauf („Die Reise mit dem Polarexpress“).

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN