Hockey-Verbandsliga HC Delmenhorst startet in die Hallensaison 2018/19

Von Klaus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Vor dem vierten Punktspiel: Die Damen des Hockey-Clubs Delmenhorst, hier vertreten durch Jenny Pawelski (rechts), gastieren am Samstag, 15 Uhr, beim Club zur Vahr III.Vor dem vierten Punktspiel: Die Damen des Hockey-Clubs Delmenhorst, hier vertreten durch Jenny Pawelski (rechts), gastieren am Samstag, 15 Uhr, beim Club zur Vahr III.

Delmenhorst. Die Hockeyspielerinnen des HC Delmenhorst belegen nach drei Spieltagen der Hallensaison 2018/19 den dritten Platz der Verbandsliga-Tabelle. Das Herrenteam des HCD startet an diesem Samstag mit einem Heimspiel gegen den HC Moormerland in die Spielzeit.

Wenn er die Frage nach dem Stand der Dinge gestellt bekommt, strahlt Rene Pawelski, Betreuer der Herren des Hockey-Clubs Delmenhorst (HCD), eine gehörige Portion Zuversicht aus. „Die Vorbereitung ist gut gelaufen, die Jungs sind nach der langen Pause heiß und Trainer Henning Bremer ist optimistisch“, sagt er. Erwähnter Optimismus ist auch nicht zu überhören, wenn es um das Saisonziel geht. „Wir wollen Meister werden“, betont Pawelski.

Zwei Spiele an diesem Wochenende

Seine Mannschaft bestreitet ihre Spiele in der 1. Verbandsliga Bremen. Die fünf Konkurrenten haben bereits Treffen absolviert. Aufgrund von Spielverlegungen greift der HCD erst am Wochenende in das Geschehen ein. Am Samstag, 15 Uhr, empfängt das Team in der Willmshalle den HC Moormerland und am Sonntag, 14 Uhr, gastieren die Delmenhorster beim Hanseatischen HC. Der Partie gegen SW Bremen (Samstag, 15. Dezember, 15 Uhr, Willmshalle) folgt einen Tag später der Auftritt beim Bremer HC II (15 Uhr).

„Wir haben eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern“, erklärt Pawelski, der auch als stellvertretender Vorsitzender der Erwachsenenabteilung fungiert. Zum Kader gehörten ein Torwart und zehn Feldspieler. Somit biete sich Coach Bremer die Möglichkeit, in Blöcken zu wechseln.

Einen hohen Stellenwert besitzt das Spiel der HCDer beim Bremer HC II, der die 1. Verbandsliga nach drei Spielen mit neun Punkten und 26:11 Toren vor dem Club zur Vahr II (zwei Spiele/sechs Zähler/30:2 Treffer) anführt. „Der BHC II ist ein richtiger Prüfstein“, betont Pawelski. „Nach diesem Spiel werden wir eine weitere Prognose abgeben.“

Die Damen des Vereins traten bereits dreimal an und belegen in der 1. Verbandsliga den zweiten Platz. Sie starteten mit einem 9:0 bei GVO Oldenburg, trennten sich vom Bremer HC III mit einem 5:5 und kassierten zuletzt gegen den HC Horn eine 2:7-Heimniederlage. Am Samstag stellt sich die Mannschaft, bei der Ulli Hader als Trainer fungiert, beim Club zur Vahr III vor. Beginn: 15 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN