Tischtennis-Bezirksoberliga TV Hude III patzt beim Hinrundenabschluss

Von Andreas Giehl

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Giuseppe Castiglione und der TV Hude III unterlagen Osnabrück. Foto: Rolf TobisGiuseppe Castiglione und der TV Hude III unterlagen Osnabrück. Foto: Rolf Tobis

Hude. Die Tischtennisspieler vom TV Hude III haben sich mit einer Niederlage in die Pause verabschiedet. Zum Abschluss der Bezirksoberliga-Hinrunde unterlagen Mannschaftsführer Giuseppe Castiglione und sein Team in eigener Halle dem Osnabrücker SC mit 5:9.

Auch nach der dritten Niederlage in Folge ist die Welt beim Tischtennis-Bezirksoberligisten TV Hude III noch in Ordnung. Nach dem 5:9 gegen den Osnabrücker SC geht der Aufsteiger mit 9:9 Punkten voraussichtlich nicht auf einem Abstiegsplatz in die Winterpause.

Gegen die zweitplatzierten Osnabrücker war die Körpersprache nicht ideal, dennoch hatte es zunächst nach einer dicken Überraschung ausgesehen. Aber den Schub einer anfänglichen 3:1-Führung konnten die Gastgeber nicht durch die gesamte Begegnung transportieren. Zum Ende der ersten Einzelrunde führte Hude immer noch mit 5:4. Dann kam der große Einbruch. In Runde zwei hagelte es nur Pleiten, insgesamt fünf in Serie. Die letzte Chance auf ein Unentschieden verpuffte in den letzten beiden Einzeln. Julian Ewert und Tom Piper bezogen jeweils 2:3-Niederlagen gegen Paul Willenbring und Dirk Moldenhauer.


Tischtennis-Bezirksoberliga

TV Hude III – Osnabrücker SC 5:9. J. Meißner/Ewert – Levien/Härtel 3:0; C. Meißner/Castiglione – Oy/Willenbring 3:1; Piper/Lehmluhl – Fenske/Moldenhauer 1:3; J. Meißner – Oy 3:0; C. Meißner – Levien 1:3; Castiglione – Willenbring 0:3; Ewert – Fenske 1:3; Piper – Härtel 3:0; Lehmkuhl – Moldenhauer 3:1; J. Meißner – Levien 0:3; C. Meißner – Oy 1:3; Castiglione – Fenske 1:3; Ewert – Willenbring 2:3; Piper – Moldenhauer 2:3.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN