Tischtennis-Bezirksliga Jungen TuS Hasbergen vor Einzug in die Meisterrunde

Von Andreas Giehl

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der TuS Hasbergen bleibt auf Kurs Meisterrunde. Foto: dpa/Ronny HartmannDer TuS Hasbergen bleibt auf Kurs Meisterrunde. Foto: dpa/Ronny Hartmann

Hasbergen. Den Tischtennis-Jungen des TuS Hasbergen ist in der Bezirksliga ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Hinrundenplatz zwei gelungen. Wegbereiter war der 8:5-Heimsieg gegen Blau-Weiß Hollage.

Die Tischtennis-Jungen des TuS Hasbergen stehen in der Bezirksliga Mitte ganz dicht vor der Qualifikation zur Meisterrunde der besten Sechs aus allen drei Staffeln. Nach dem 8:5-Heimsieg gegen Blau-Weiß Hollage ist dem Stadtteilclub der dafür nötige Platz zwei kaum noch zu nehmen. Gegen Hollage war der Druck groß, die Hasberger brauchten einen Sieg gegen einen Gegner, der im bisherigen Hinrundenverlauf ständig die Anfangsformation wechselte. Gegen den TuS boten die Blau-Weißen immerhin ihr etatmäßiges Spitzenpaarkreuz auf. Die Gastgeber hatten eine Menge harter Nüsse zu knacken. Aber die Hasberger machten ihre Sache, wie eigentlich schon während der gesamten Hinrunde, ganz hervorragend. Die gesamte Mannschaft war später am 8:5-Erfolg zu gleichen Anteilen beteiligt. Stärkster Mannschaftsteil war das hintere Paarkreuz mit Joke Fleddermann und David Castiglione


Tischtennis-Bezirksliga

TuS Hasbergen – BW Hollage 8:5. Piper/Castiglione – Recker/Lewandowsky 2:3; Heckmann/Fleddermann – Schmidt/Kolde 3:1; Piper – Schmidt 3:0; Heckmann – Recker 0:3; Fleddermann – Kolde 3:0; Castiglione - Lewandowsky 3:0; Piper – Recker 1:3; Heckmann – Schmidt 3:1; Fleddermann - Lewandowsky 1:3; Castiglione – Kolde 3:0; Fleddermann – Recker 0:3; Piper – Lewandowsky 3:0; Heckmann – Kolde 3:0.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN