Handball-Verbandsliga TV Neerstedt erwartet SG Neuenhaus/Uelsen

Von Heinz Quahs

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Handball-Verbandsligist TV Neerstedt empfängt an diesem Samstag die SG Neuenhaus/Uelsen. Foto: Lars PingelDer Handball-Verbandsligist TV Neerstedt empfängt an diesem Samstag die SG Neuenhaus/Uelsen. Foto: Lars Pingel

Neerstedt. Die Handballer des TV Neerstedt treten am elften Spieltag der Verbandsliga-Saison 2018/19 zu Hause an: Sie empfangen an diesem Samstag die SG Neuenhaus/Uelsen.

Björn Wolken, Trainer der Verbandsliga-Handballer des TV Neerstedt, erwartet, dass seine Spieler an diesem Samstag 60 Minuten lang voll konzentriert agieren. Das sei, erklärt er, erste Voraussetzung dafür, um das Heimspiel gegen die SG Neuenhaus/Uelsen gewinnen zu können. Der Tabellenfünfte (11:9), der sich ab 19.30 Uhr in der TVN-Halle am Sportplatz vorstellt, sei ein unangenehmer Konkurrent, der zurecht noch etwas Kontakt zum Spitzenquartett hat. Dem gehören auch die Gastgeber als Dritter (16:4) an.

Dreh- und Angelpunkt des SG-Spiels ist Jörn Wolterink, der über große Erstliga-Erfahrung verfügt. Er führt seine Mannschaft von Halblinks oder von der Rückraummitte. Zudem erzielt er im Durchschnitt genau zehn Tore pro Partie. Wolken hat seine Mannschaft auf Wolterink, aber auch auf seine Nebenleute vorbereitet: „Wir werden zunächst mit unserer gewohnten 6:0-Deckung mit dem starken Mittelblock Malte Kasper und Phillip Hollmann starten. Sie wird aber offensiv gegen den Spielmacher agieren“, erklärt der TVN-Trainer. Er sieht sein Team, das in Bestbesetzung auflaufen kann, nach dem, trotz des 25:24-Erfolgs, recht schwachen Auftritt beim TuS Bramsche in der Pflicht, es in eigener Halle besser zu machen. Es soll von Anfang bis Ende das Tempo hoch halten, um dem Gegner keine Verschnaufpausen zu ermöglichen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN