B-Jugend nach Niederlage Letzter Tizian von Lien sauer nach Pleite der HSG Delmenhorst

Von Jörg Schröder

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Joel Hafemann verlor mit der B-Jugend der HSG Delmenhorst. Foto: Rolf TobisJoel Hafemann verlor mit der B-Jugend der HSG Delmenhorst. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Die männliche B-Jugend er HSG Delmenhorst verliert in der Oberliga-Vorrunde das Kellerduell beim TV Meppen und übernimmt die Rote Laterne.

Zum Ärger ihres Trainer haben die C-Jugend-Handballer der HSG Delmenhorst im Kellerduell der Oberliga-Vorrunde einen schwarzen Tag erwischt. Nach dem 21:23 (7:13) beim TV Meppen am Dientagabend sind die Delmenhorster neuer Letzter, Coach Tizian von Lien schimpfte: „Das war die bisher schwächste Saisonleistung. Die Jungen haben nicht annähernd ihr wahres Leistungsvermögen abgerufen.“

Vor allem im ersten Durchgang verzweifelte von Lien an den Fehlwürfen seiner Mannschaft, die unter anderem vier Siebenmeter vergab. Nach dem 15:19 arbeiteten sich die Delmenhorster auf 18:20 heran. Joel Hafemann verkürzte für die HSG in der 58. Minute sogar auf 20:21. Nach dem 21:22 durch Sam Ramin hatte Meppen Ballbesitz und nahm eine Auszeit. 18 Sekunden vor Schluss fiel das entscheidende Tor für die Emsländer, die in der Tabelle mit ihrem ersten Saisonsieg an Delmenhorst vorbeizogen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN